Sonntag, 24. März 2019
Navigation öffnen

Medizin

31. August 2018 FDA-Zulassung für Lenvatinib-Kapseln als Erstlinientherapie des nicht-resektablen HCC

Eisai und MSD haben die FDA-Zulassung für den Kinase-Inhibitor Lenvatinib zur Erstlinientherapie des nicht-resektablen hepatozellulären Karzinoms (HCC) erhalten. Die Zulassung basiert auf den Ergebnissen der REFLECT-Studie.
 
Anzeige:
Patienten, die mit Lenvatinib (LENVIMA) behandelt wurden, hatten ein medianes Gesamtüberleben von 13,6 Monaten gegenüber 12,3 Monaten der Patienten unter Sorafenib (HR=0,92; 95%-KI: 0,79-1,06). Das mediane progressionsfreie Überleben lag bei 7,3 Monaten vs. 3,6 Monaten.
(übers. v. ab)
 

Quelle: Merck press release


Das könnte Sie auch interessieren

Krebs und Sexualität - ein doppeltes Tabu

Krebs und Sexualität - ein doppeltes Tabu
© Expensive / fotolia.com

Eine Krebserkrankung hinterlässt Spuren, körperliche und seelische. Für Patientinnen ist es manchmal schwer, über ihre Empfindungen und Ängste zu sprechen. Umso belastender kann es sein, die mit der Krankheit häufig einhergehende Beeinträchtigung der Sexualität in Worte zu fassen. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums bietet Unterstützung an – auch bei Fragen, die viele als heikel empfinden.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"FDA-Zulassung für Lenvatinib-Kapseln als Erstlinientherapie des nicht-resektablen HCC"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.