Donnerstag, 22. August 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

02. Dezember 2018 ASH 2018: Präsentation aktualisierter Daten der MURANO-Studie

AbbVie stellt im Rahmen der bevorstehenden 60. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) nahezu 40 Abstracts mit Daten zu bereits zugelassenen sowie in der Prüfphase befindlichen Arzneimitteln vor.
Anzeige:
Fachinformation
Die aktualisierten Daten aus der Phase‑III-Studie MURANO zu Venetoclax (Venclyxto®) in Kombination mit Rituximab bei Patienten mit rezidivierender/refraktärer chronischer lymphatischer Leukämie (r/r CLL), die kürzlich zur Zulassungserweiterung geführt hatte, sind Thema eines der Vorträge. Hier liefert ein zusätzliches Nachbeobachtungsjahr weitere Daten zum anhaltenden Nutzen bzgl. progressionsfreiem Überleben (PFS) und minimaler Resterkrankung (MRD) für Patienten, die die Behandlung über den begrenzten Zeitraum von 2 Jahren erhalten.

Darüber hinaus werden Daten aus mehreren Studien vorgestellt, die die verschiedenen Wirkstoffe als Mono‑ oder in neuartigen Kombinationstherapien bei anderen hämato-onkologischen Erkrankungen untersuchen. Dazu gehören die CLL, die akute myeloische Leukämie (AML), das multiple Myelom (MM) und Morbus Waldenström.

Vorträge zu Venetoclax:

Durability of Responses on Continuous Therapy and Following Drug Cessation in Deep Responders with Venetoclax and Rituximab; Brander et al.; Abstract #183
Saturday, December 1; 2:30 p.m. PT

MURANO Trial Establishes Feasibility of Time-Limited Venetoclax-Rituximab (VenR) Combination Therapy in Relapsed/Refractory (R/R) Chronic Lymphocytic Leukemia (CLL); Seymour et al.; Abstract #184
Saturday, December 1; 2:45 p.m. PT

Venetoclax with Low-Dose Cytarabine Induces Rapid, Deep, and Durable Responses in Previously Untreated Older Adults with AML Ineligible for Intensive Chemotherapy; Wei et al.; Abstract #284
Sunday, December 2; 7:45 a.m. PT

Venetoclax in Combination with Hypomethylating Agents Induces Rapid, Deep, and Durable Responses in Patients with AML Ineligible for Intensive Therapy; Pollyea et al.; Abstract #285
Sunday, December 2; 8:00 a.m. PT

Phase 2 Study of Venetoclax Plus Carfilzomib and Dexamethasone in Patients with Relapsed/Refractory Multiple Myeloma; Costa et al.; Abstract #303
Sunday, December 2; 8:00 a.m. PT

Safety and Efficacy of Venetoclax Combined with Rituximab, Ifosfamide, Carboplatin and Etoposide Chemoimmunotherapy (VICER) for Treatment of Relapsed Diffuse Large B Cell Lymphoma: Results from the Phase 1 Study; Caimi et al.; Abstract #397
Sunday, December 2; 12:00 p.m. PT

Combination of Enasidenib and Venetoclax Shows Superior Anti-Leukemic Activity Against IDH2 Mutated AML in Patient-Derived Xenograft Models; Cathelin et al.; Abstract #562
Monday, December 3; 7:45 a.m. PT

First Prospective Data on Impact of Minimal Residual Disease on Long-Term Clinical Outcomes after Venetoclax Plus Rituximab Versus Bendamustine Plus Rituximab: Phase 3 MURANO Study; Kater et al.; Abstract #695
Monday, December 3; 11:30 a.m. PT

Venetoclax Plus Rituximab, Cyclophosphamide, Doxorubicin, Vincristine and Prednisolone (R-CHOP) Improves Outcomes in BCL-2 Positive First-Line Diffuse Large B-Cell Lymphoma (DLBCL): First Safety, Efficacy and Biomarker Analyses from the Phase 2 CAVALLI Study; Morschhauser et al.; Abstract #782
Monday, December 3; 3:00 p.m. PT

Safety, Efficacy, Pharmacokinetic (PK) and Biomarker Analysis of BCL-2 Inhibitor Venetoclax (Ven) Plus MDM2 Inhibitor Idasanutlin (idasa) in Patients (pts) with Relapsed or Refractory (R/R) AML: A Phase Ib, Non-Randomized, Open-Label Study; Daver et al.; Abstract #767
Monday, December 3; 3:45 p.m. PT

Quelle: AbbVie


Das könnte Sie auch interessieren

Aktionswoche zur Aufklärung über Kopf-Hals-Krebs

Aktionswoche zur Aufklärung über Kopf-Hals-Krebs
© Merck Serono

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute bekannt gegeben, dass es sich auch in diesem Jahr an der Aktionswoche zu Kopf-Hals-Krebs beteiligt. Diese wird zum vierten Mal von der Europäischen Kopf-Hals-Gesellschaft (engl.: European Head and Neck Society, EHNS) initiiert und findet vom 19. bis 23. September 2016 statt. Im Rahmen der europaweiten Aktivitäten veranstalten mehrere deutsche Kliniken und Kopf-Hals-Zentren Patiententage und bieten...

Brustkrebs: Was Frauen über die Früherkennung wissen sollten – und welche Risikofaktoren existieren

Brustkrebs: Was Frauen über die Früherkennung wissen sollten – und welche Risikofaktoren existieren
© serhiibobyk / Fotolia.com

Etwa jede achte Frau erkrankt hierzulande an Brustkrebs. Insgesamt betrifft dies 72.000 Neuerkrankungen pro Jahr. Obwohl Brustkrebs in erster Linie eine Erkrankung der Frau nach den Wechseljahren ist, können auch deutlich jüngere Frauen erkranken. Aber – für welche Frau macht welche Untersuchung in welchem Alter Sinn? Das Mammographie-Screening-Programm gilt für Frauen von 50 bis 69 Jahren. Was insbesondere Frauen außerhalb des „Screening-Alters“...

Kinderwunsch und Krebs

Kinderwunsch und Krebs
© Photographee.eu / fotolia.com

Möchte ich eine Familie gründen oder noch weitere Kinder haben? Mit dieser Frage müssen sich junge Krebspatientinnen und -patienten vor einer Krebstherapie – also unmittelbar nach der Diagnose – auseinandersetzen. Denn die Behandlung, die ihnen hilft, den Krebs zu besiegen, beeinträchtigt häufig gleichzeitig die Fruchtbarkeit. Auch wenn die Zeit drängt, ist es wichtig, sich vor Behandlungsbeginn mit diesem wichtigen Thema zu befassen.

Zielgerichtete Brustkrebstherapie ist erfolgreich

Brustkrebs kann jede Frau treffen. Eine von acht Frauen wird im Laufe ihres Lebens mit der Diagnose konfrontiert - allein in Deutschland sind das 72.000 Frauen im Jahr. Doch dank innovativer Forschung und Entwicklung wurden gerade in der Behandlung von Brustkrebs in den vergangenen Jahren große Fortschritte erreicht. Heute sind zielgerichtete Medikamente verfügbar, die die Überlebensaussichten von Frauen mit Brustkrebs entscheidend verbessern.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"ASH 2018: Präsentation aktualisierter Daten der MURANO-Studie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA 2019
  • Subgruppenanalyse der ELIANA- und ENSIGN: Tisagenlecleucel auch bei jungen Patienten mit r/rALL und zytogenetischen Hochrisiko-Anomalien sicher und effektiv
  • Polycythaemia vera: Molekulares Ansprechen korreliert mit vermindertem Thrombose-Risiko und einer Reduktion von Thrombose- und PFS-Ereignissen
  • AML-Therapie 2019: Neue Substanzen im klinischen Einsatz, aber nach wie vor hoher Bedarf an neuen Therapieoptionen
  • Eisenüberladung bei Patienten mit Niedrigrisiko-MDS auch in Pankreas und Knochenmark nachweisbar
  • CML: Switch auf Zweitgenerations-TKIs nach unzureichendem Ansprechen auf Imatinib in der Erstlinie führt zu tieferen molekularen Remissionen
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin wirksam bei allen ELN-Risikoklassen und bei unterschiedlichen Gensignaturen
  • Real-world-Daten: Transfusionsabhängigkeit und Ringsideroblasten bei Niedrigrisiko-MDS assoziiert mit toxischen Eisenspezies und verkürztem Überleben
  • Erstlinientherapie der CML: Nilotinib führt auch im klinischen Alltag zu tieferen molekularen Remissionen als Imatinib
  • Weltweite Umfrage bei Ärzten und Patienten zur ITP-Therapie unterstreicht Zufriedenheit mit Thrombopoetinrezeptor-Agonisten
  • Therapiefreie Remission nach zeitlich begrenzter Zweitlinientherapie mit Eltrombopag bei Patienten mit primärer ITP erscheint möglich