Montag, 23. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
24. Mai 2012

Sanofi Oncology stellt beim ASCO-Kongress Substanzen in der fortgeschrittenen Phase der klinischen Entwicklung vor

Sanofi hat heute bekanntgegeben, dass Abstracts über innovative Arzneimittel und Forschungssubstanzen des Unternehmens beim Jahreskongress der American Society of Clinical Oncology vom 1. bis 5. Juni 2012 in Chicago (Illinois) präsentiert werden sollen. Die Substanzen, die entweder auf dem Markt erhältlich sind oder sich in der fortgeschrittenen Phase der klinischen Entwicklung befinden, werden in über 170 Abstracts erwähnt, die im Rahmen des Kongresses vorgestellt werden.
Anzeige:
 
 
In Kooperation mit führenden Wissenschaftlern, akademischen Institutionen und Partnern aus der Industrie wurden bereits zahlreiche Substanzen entwickelt, die bei dem Kongress in Postern und mündlichen Präsentationen in den Mittelpunkt des Interesses gerückt werden sollen, darunter die Prüfsubstanzen Aflibercept und SAR302503, ein JAK2-Inhibitor.

Aflibercept (Zaltrap™)

Aflibercept ist ein neuartiges, noch in der Phase der klinischen Prüfung befindliches rekombinantes humanes Fusionsprotein, das VEGF-A, VEGF-B und PlGF bindet. Eine Biologics License Application (BLA) für Aflibercept zur Anwendung in Kombination mit einer Chemotherapie auf Irinotecan-Fluoropyrimidin-Basis bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom (mCRC), welche zuvor mit einem oxaliplatinhaltigen Therapieregime behandelt wurden, wird zurzeit von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) geprüft. Ein Antrag auf Marktzulassung von Aflibercept für dieselbe Indikation wird außerdem von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) geprüft. Die beim ASCO-Kongress präsentierten Abstracts konzentrieren sich auf folgende Themen:

• Auswirkungen einer vorherigen Behandlung mit Bevacizumab auf die Ergebnisse der VELOUR-Studie: Eine Phase-III-Studie über Aflibercept und FOLFIRI bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom nach Versagen eines oxaliplatinhaltigen Therapieregimes
[Effects of prior bevacizumab use on outcomes from the VELOUR study: a Phase III study of aflibercept and FOLFIRI in patients with metastatic colorectal cancer after failure of an oxaliplatin regimen]
o Referentin: Carmen Allegra M.D., Shands Cancer Center, University of Florida (USA)
o Mündliche Präsentation Nr. 3505; Sonntag, 3. Juni, 11:15 Uhr CT, E Halle D1

• Eine randomisierte Phase-II-Studie über die wöchentliche Gabe von Topotecan mit oder ohne AVE0005 (Aflibercept) bei mit Platin behandelten Patienten mit kleinzelligem Lungenkarzinom im Extensive Disease Stadium (Stadium IV nach TNM-Klassifikation)
[A randomized Phase II trial of weekly topotecan with and without AVE0005 (aflibercept) in patients with platinum-treated extensive stage small cell lung cancer]
o Referent: Jeffrey W. Allen, M.D., University of Tennessee Cancer Institute (USA)
o Mündliche Präsentation Nr. 7005; Montag, 4. Juni, 9:30 Uhr CT, E Halle D2

• Aflibercept versus Placebo in Kombination mit FOLFIRI bei vorbehandeltem metastasiertem kolorektalen Karzinom: Schätzung des mittleren Gesamtüberlebens in einer Phase-III-Studie [Aflibercept versus placebo in combination with FOLFIRI in previously treated metastatic colorectal cancer: Mean overall survival estimation from a Phase III trial]
o Referentin: Florence Joulain, MSc, Sanofi, Frankreich
o Posterpräsentation Nr. 3602; Montag, 4. Juni, 8:00–12:00 Uhr CT, S Halle A2, Posterwand 34G

Jevtana® (Cabazitaxel)
Cabazitaxel, ein semisynthetisches Taxan der zweiten Generation, wurde von der FDA, der EMA und anderen nationalen Gesundheitsbehörden in Kombination mit Prednison zur Behandlung von Patienten mit metastasiertem, hormonrefraktärem Prostatakarzinom zugelassen, die zuvor mit einem docetaxelhaltigen Therapieregime behandelt worden waren. Folgende Abstracts wurden zur Präsentation beim ASCO-Kongress angenommen:

• Senkung des prostataspezifischen Antigens ist kein Surrogat für das Gesamtüberleben bei Patienten mit metastasiertem, kastrationsresistentem Prostatakarzinom, die auf eine Erstlinien-Chemotherapie nicht angesprochen haben
[Prostate-specific antigen decline is not a surrogate for overall survival in patients with metastatic castrate-resistant prostate cancer who failed first line chemotherapy]

o Referentin: Susan Halabi, Ph.D., Duke University (USA)
o Mündliche Präsentation Nr. 4515, Samstag, 2. Juni, 11:30 Uhr CT, E Arie Crown Theater

• Firstana-Studie: Cabazitaxel als Erstlinientherapie bei chemotherapie-naiven Patienten mit metastasiertem, kastrationsresistentem Prostatakarzinom: Eine dreiarmige Studie zum Vergleich mit Docetaxel
[Firstana Study: First-line use of cabazitaxel in chemotherapy-naive patients with metastatic castration-resistant prostate cancer: A three-arm study in comparison with docetaxel]

o Referent: Stephane Oudard, M.D., Ph.D., Universität Descartes (Frankreich)
o TPS4696, Sonntag, 3. Juni, 8:00–12:00 Uhr CT, S Halle A2, Posterwand 16G

• Proselica-Studie: Vergleich zweier Dosierungen von Cabazitaxel + Prednison bei Patienten mit metastasiertem, kastrationsresistentem Prostatakarzinom, die zuvor mit einem docetaxelhaltigen Therapieregime behandelt wurden
[Proselica study: Comparison of two doses of cabazitaxel + prednisone in patients with metastatic castration-resistant prostate cancer previously treated with a docetaxel-containing regimen]

o Referent: Mario Eisenberger, M.D., Johns Hopkins Medical Institutions (USA)
o TPS4692, Sonntag, 3. Juni, 8:00–12:00 Uhr CT, S Halle A2, Posterwand 16B

• Phase-II-Studie über Cabazitaxel bei Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Übergangszellkarzinom des Urothels, bei denen es nach einer Chemotherapie auf Cisplatin-Basis innerhalb von weniger als 12 Monaten zu einer Krankheitsprogression gekommen war: Eine Studie der Spanish Oncology Genitourinary Group (SOGUG)
[Phase II trial of cabazitaxel in patients with advanced or metastatic transitional cell carcinoma of the urothelial tract who have progressed within less than 12 months after cisplatin-based chemotherapy: A Spanish Oncology Genitourinary Group (SOGUG) study]

o Referent: Jose Angel Arranz Arija, M.D., Hospital General Universitario Gregorio Maranon (Spanien)
o TPS4672, Sonntag, 3. Juni, 8:00–12:00 Uhr CT, S Halle A2, Posterwand 13G

SAR302503 (JAK2-Inhibitor) und Ombrabulin

Das Pipeline-Portfolio von Sanofi Oncology umfasst über 15 in der klinischen Entwicklung befindliche Prüfsubstanzen, darunter niedermolekulare und biologische Substanzen. Folgende ausgewählte Abstracts hierzu werden auf dem ASCO-Kongress vorgestellt:

• JAKARTA: Eine multizentrische, randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte, dreiarmige Phase-III-Studie über SAR302503 bei Patienten mit primärer Myelofibrose (Intermediär-2 oder Hochrisiko), Post-Polycythemia-vera-MF oder post-essentieller Thrombozythämie-MF mit Splenomegalie
[JAKARTA: A phase III, multicenter, randomized, double-blind, placebo-controlled, three-arm study of SAR302503 in patients with intermediate-2 or high-risk primary myelofibrosis, post-polycythemia vera MF, or post-essential thrombocythemia MF with splenomegaly ]

o Referent: Aminesh Pardanani, MBBS, Ph.D., Mayo-Klinik (USA)
o TPS6639; Montag, 4. Juni, 13:15–17:15 Uhr CT, S Halle A2, Posterwand 30C

• Eine randomisierte, offene Phase-II-Studie über oral verabreichtes SAR302503 bei Patienten mit Polycythemia vera oder essentieller Thrombozythämie, die gegen Hydroxyurea resistent sind oder dieses Arzneimittel nicht vertragen
[A randomized phase II, open-label trial of orally administered SAR302503 in patients with polycythemia vera or essential thrombocythemia who are resistant or intolerant to hydroxyurea]

o Referent: Ayalew Tefferi, M.D., Mayo-Klinik (USA)
o TPS6641, Montag, 4. Juni, 13:15–17:15 Uhr CT, S Halle A2, Posterwand 31B

• OPSALIN: Eine placebokontrollierte, randomisierte Phase-II-Studie über Ombrabulin bei Patienten mit platinsensitivem rezidivierendem Ovarialkarzinom, die mit Carboplatin und Paclitaxel behandelt wurden
[OPSALIN: A phase II placebo-controlled randomized study of ombrabulin in patients with platinum-sensitive recurrent ovarian cancer treated with carboplatin and paclitaxel ]

o Referent: Eric Pujade-Lauraine, M.D., Ph.D., Hopital Hotel-Dieu (Frankreich)
o TPS5112 , Sonntag, 3. Juni, 8:00–12:00 Uhr CT, S Halle A2, Posterwand 30A

• Eine Phase-I-Studie über Ombrabulin in Kombination mit Bevacizumab bei Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren
[A phase I study of ombrabulin combined with bevacizumab in patients with advanced solid tumors]

o Referent: Gianluca Del Conte, MD, Fondazione IRCCS Istituto Nazionale dei Tumori (Italien)
o Posterpräsentation Nr. 3080, Montag, 4. Juni 8:00–12:00 Uhr CT, S Halle A2, Posterwand 17F
Quelle: Sanofi Oncology
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
CML
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs