Samstag, 15. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
02. Dezember 2015

Fortgeschrittenes NSCLC: Verlängerte Behandlungsdauer mit mehr als 6 Zyklen nab-Paclitaxel + Carboplatin erzielt bessere Ansprechraten

Die Phase-III-Studie von Socinski et al. (1) führte zur Zulassung von nab-Paclitaxel (nab-P) in Kombination mit Carboplatin (C) zur Erstlinientherapie des NSCLC in Stadium III/IV: für nab-P + C konnte mit 33% vs. 25% unter konventionellem Paclitaxel + C eine signifikant höhere Gesamtansprechrate (ORR=CR+PR; primärer Endpunkt) gezeigt werden. Auf dem ECC in Wien wurde dazu nun eine Post-hoc-Analyse vorgestellt, die die Anzahl der Behandlungszyklen hinsichtlich der klinischen Ergebnisse untersuchte (2): für eine längere Behandlungsdauer mit mehr als 6 Zyklen nab-P + C ergab sich ein signifikanter, prognostisch günstiger Einfluss auf das Behandlungsergebnis.

Die Gruppe, die nab-P + C erhielt, jedoch nur 6 oder weniger Zyklen (n=357), hatte mit 23% vs. 17% bereits eine deutlich höhere ORR-Rate als die Gruppe, die konventionelles Paclitaxel + C (n=365) ≤ 6 Zyklen erhielt. In den Gruppen, die mehr als 6 Zyklen mit entweder nab-P (n=164) oder konventionellem P (n=166) + C erhielten, konnten die Ansprechraten demgegenüber jedoch nochmals immens gesteigert werden mit einer ORR von 56% unter nab-P vs. 45% unter konventionellem Paclitaxel. Mit nab-P konnte gegenüber konventionellem Paclitaxel bei einer verlängerten Behandlungsdauer (> 6 Zyklen) das beste Ansprechen für die Patienten erreicht werden (HR=1,2; 95% KI 1,001-1,540).

Von der Anzahl der Behandlungszyklen unabhängig, erwies sich nab-Paclitaxel + Carboplatin gegenüber konventionellem Paclitaxel + Carboplatin bei identischem Sicherheitsprofil in der Verbesserung der ORR als signifikant besser. Unter nab-P traten wie in der Intention-to-treat-Population weniger Neutropenien und periphere Neuropathien und etwas mehr hämatologische Toxizitäten auf als unter konventionellem Paclitaxel.

ab

Literatur:

(1) Socinski MA et al. J Clin Oncol 2012; 30: 2055-2062.
(2) Gridelli C et al. ECC 2015, Poster #3109.


Das könnte Sie auch interessieren
Urologen starten Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017
Urologen+starten+Themenwoche+Hodenkrebs+vom+27.+bis+31.+M%C3%A4rz+2017
© Paolese / Fotolia.com

Deutschlands Urologen gehen neue Wege in der Öffentlichkeitsarbeit: Mit der Einführung der „Urologischen Themenwochen“ baut die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) ihr Engagement in der medizinischen Aufklärung der Bevölkerung erneut aus: Den Anfang macht die Urologische Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017. Mit zielgruppengerecht aufbereiteten Informationen wollen Urologinnen...

Geballtes Wissen zu Krebs für alle
Geballtes+Wissen+zu+Krebs+f%C3%BCr+alle
© Krebsinformationsdienst, DKFZ; Bild: Pixabay 849820

Der offizielle Startschuss fiel am 30. März 1999. Die Internetseite des Krebsinformationsdienstes (KID), einer Abteilung des Deutschen Krebsforschungszentrums, ging online. Heute nutzen monatlich rund 600.000 Besucher die Seite. Gefragte Themen sind Hintergründe zur Erkennung und Behandlung von Krebs, neue Therapieverfahren, aber auch Tipps zum Umgang mit der Erkrankung im Alltag. Alle, die sich vor Krebs schützen möchten,...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Fortgeschrittenes NSCLC: Verlängerte Behandlungsdauer mit mehr als 6 Zyklen nab-Paclitaxel + Carboplatin erzielt bessere Ansprechraten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.