Sonntag, 26. Mai 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Umfrage-Ergebnis

Der BGH hat geurteilt, dass Ärzte keinen Schadensersatz wegen künstlich verlängertem Leiden am Lebensende zahlen müssen (Az. VI ZR 13/18) – Ihre Meinung?

Richtiges Urteil; Ärzte müssen zwar für Behandlungsfehler einstehen, aber nicht dafür, dass menschliches Leben zum Ende hin schwierig sein kann.

0 %

Das Thema sollte nicht von Juristen beurteilt, sondern zwischen Arzt, Patient und Angehörigen individuell und einfühlsam besprochen werden.

0 %

Ich bin auf der Seite des Klägers: Wenn der Patient sich nur noch quält, kann Lebensverlängerung nicht mehr das ärztliche Behandlungsziel sein – und dann ist eine Schadensersatzforderung legitim.

0 %

Ich habe mir dazu keine Meinung gebildet.

0 %