Samstag, 23. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Forschung

18. November 2015

Ältere Krebspatienten: Mehr Evidenz schaffen

Die American Society of Clinical Oncology (ASCO) hat ein Unterkomitee einberufen, das mehr Evidenz zur Behandlung älterer Menschen mit Krebs entwickeln soll. Die meisten Krebsdiagnosen werden bei Älteren gestellt, sie haben die größte Sterblichkeit, bilden gleichzeitig aber auch die Mehrheit der Krebsüberlebenden. Auch demografisch gesehen sind ältere Patienten bekanntermaßen auf dem Vormarsch. Dennoch sind ältere Patienten in klinischen Studien...

Forschungsprojekt: Tumorzellen programmieren Makrophagen einfach um - Enzym mPGES-1 verändert Lipide

Wie Krebszellen dem Angriff des Immunsystems entkommen, ergründen derzeit Wissenschaftler der Universität Frankfurt am Main. Im Blickpunkt der Forscher stehen Makrophagen: Tumoren manipulieren diese so, dass sie das Krebswachstum aktivieren anstatt es zu stoppen. Die umgepolten Makrophagen können sogar die Wirkung einer Chemotherapie beeinträchtigen. Die Forscher suchen derzeit nach Strategien, um den Schutzmechanismus der Tumorzellen auszuhebeln. Langfristiges Ziel ist...

Knochenmarks- und Blutstammzellen in engem Austausch bei Blutbildung

Stammzellen haben zwei wichtige Fähigkeiten: sie können sich in viele unterschiedliche Zelltypen entwickeln und sich gleichzeitig selbst zu frischen Stammzellen erneuern. Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) fanden jetzt am Modellsystem der Blutbildung (hämatopoetisches System) heraus, welche Signalwege genau bei der Selbsterneuerung von Blutstammzellen eine essentielle Rolle spielen. Hierbei ist vor allem der gegenseitige Austausch mit den...

11. November 2015

"Offene Krebskonferenz" am 14. November 2015 in Jena

Im vergangenen Jahr erkrankten in Deutschland rund 500.000 Menschen neu an Krebs. Um Patienten, Angehörige und Gesundheitsinteressierte umfassend zu informieren, kommt die sechste offene Krebskonferenz (OKK) am 14. November 2015 von 9 bis 17 Uhr nach Jena, auf den Campus am Ernst-Abbe-Platz. „Erstmals findet eines der deutschlandweit größten Foren für Patienten mit Krebserkrankungen in Thüringen statt. Wir wollen unseren Besuchern unter dem Motto „Du...

Nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom nutzt körpereigenen Schutzmechanismus für Embryonen: Protein Glycodelin im Blut zeigt Tumorwachstum an

Bestimmte Lungentumoren machen sich einen natürlichen Schutzmechanismus aus der Schwangerschaft zunutze, wie Wissenschaftler der Sektion Translationale Forschung aus der Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg gezeigt haben. Zu Beginn der Schwangerschaft schützt das Protein Glycodelin den Embryo – den das Immunsystem der Mutter sonst als körperfremd attackieren würde – vor der Abstoßung. Das NSCLC sowie seine Absiedlungen in anderen Organen...

Präzisere Beurteilung der Aggressivität von Prostatakarzinomen hilft bei der Suche nach individueller Therapie

Forscher aus der Martini-Klinik und dem Institut für Pathologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) haben im Rahmen einer insgesamt zehnjährigen Studie gezeigt, dass eine wesentlich genauere Voraussage der Aggressivität von Prostatakarzinomen möglich ist und damit eine individuellere Therapieentscheidung getroffen werden kann. Die aktuellen Untersuchungsergebnisse wurden jetzt in der Fachzeitschrift European Urology veröffentlicht.

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie