Freitag, 23. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Prevymis
Prevymis
Medizin
27. Oktober 2014

Pemetrexed-Studiensammlung: Meilensteine der NSCLC- und Brustfellkrebstherapie

Die EU-Zulassung von Pemetrexed (Alimta®) im Jahr 2004 - zur Behandlung des malignen Pleuramesothelioms und des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) – bedeutete einen signifikanten Fortschritt für diese Patienten (1,2). Heute ist die kontinuierliche Erhaltungstherapie mit Pemetrexed im Anschluss an eine Induktion mit Pemetrexed/Cisplatin ein Behandlungsstandard bei NSCLC-Patienten mit fortgeschrittenem Nicht-Plattenepithelkarzinom der Lunge (3,4). Eine aktuelle Studiensammlung bietet mit pointierten Zusammenfassungen der wichtigsten Studien beim NSCLC und Pleuramesotheliom eine Übersicht der zentralen Alimta-Meilensteine der letzten 10 Jahre.

Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021

Die Zusammenstellung aller zentralen Studien bietet auf einen Blick präzise Informationen zur Wirksamkeit, Sicherheit und Anwendung des Multi-Target-Enzym-Inhibitors. Die Studienreferate werden durch Kommentare ergänzt. Den Einsatz in der medizinischen Praxis beleuchten eine Fallbeschreibung und der Therapiealgorithmus zur palliativen medikamentösen NSCLC-Therapie.

Die Alimta-Studiensammlung steht im Internet zum Download zur Verfügung, auf www.lilly-pharma.de in der Rubrik Fachservice unter Infomaterial.

Literaturhinweise::
(1) Vogelzang NJ et al. 2003, J Clin Oncol 21 : 2636-2644
(2) Hanna N et al. 2004, J Clin Oncol 22 : 1589-1597
(3) Paz-Ares L et al. 2012, Lancet Oncol 13: 247-255
(4) Paz-Ares LG et al. 2013, J Clin Oncol 31: 2895-2902

Quelle: Lilly


Stichwörter
Das könnte Sie auch interessieren

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Pemetrexed-Studiensammlung: Meilensteine der NSCLC- und Brustfellkrebstherapie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.