Mittwoch, 4. August 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Medizin
10. Oktober 2014

ESMO 2014: Anamorelin verbessert Appetit und Gewicht bei kachektischen Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC

Anamorelin verbessert bei Patienten mit Kachexie Appetit und Körpergewicht, so die Daten einer Phase-III Studie, die auf dem ESMO 2014 Congress in Madrid, Spain, präsentiert wurde.

Anzeige:
Blenrep
Blenrep

Patienten mit fortgeschrittenem Lungenkrebs sind häufig kachektisch, was mit Gewichts- und Muskelverlust sowie Fatigue, Schwäche und Appetitverlust einhergeht. Anamorelin imitiert die Effekte des sogenannten Hungerhormons Ghrelin.  Die randomisierten kontrollierten Phase-III-Studien ROMANA 1 und 2 haben erstmals den Einfluss von Anamorelin auf Anorexia/Cachexia bei Patienten mit fortgeschrittenem Lungenkrebs untersucht.

Die Patienten mit unresezierbarem NSCLC (Stadium III oder IV) und Kachexie erhielten entweder 100 mg Anamorelin oder Placebo oral, einmal täglich über 12 Wochen. Das Körpergewicht stieg in der Anamorelin-Gruppe um 2,2 kg gegenüber 0,14 kg.

Quelle: ESMO 2014


Anzeige:
Zavicefta
Zavicefta
 
Stichwörter
Das könnte Sie auch interessieren

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"ESMO 2014: Anamorelin verbessert Appetit und Gewicht bei kachektischen Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA 2021
  • SCD: Häufigere und längere VOC-bedingte Krankenhausaufenthalte nach Vorgeschichte von VOC-Hospitalisierungen – Ergebnisse einer Beobachtungsstudie
  • Real-World-Daten des ERNEST-Registers untermauern Überlebensvorteil unter Ruxolitinib bei primärer und sekundärer Myelofibrose
  • I-WISh-Studie: Ärzte sehen TPO-RAs als beste Option, um anhaltende Remissionen bei ITP-Patienten zu erzielen
  • Phase-III-Studie REACH2 bei steroidrefraktärer akuter GvHD: Hohes Ansprechen auf Ruxolitinib auch nach Crossover
  • SCD: Neues digitales Schmerztagebuch zur tagesaktuellen Erfassung von VOCs wird in Beobachtungsstudie geprüft
  • Französische Real-World-Studie: Eltrombopag meist frühzeitig nach ITP-Diagnose im Rahmen eines Off-label-Use eingesetzt
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Französische Real-World-Studie bestätigt klinische Studiendaten zur Wirksamkeit von Midostaurin
  • CML-Management weitgehend leitliniengerecht, aber verbesserungsfähig – Ergebnisse einer Querschnittsbefragung bei britischen Hämatologen
  • Britische Real-World-Studie: Kardiovaskuläres Risikomanagement bei MPN-Patienten in der Primärversorgung nicht optimal
  • Myelofibrose: Früher Einsatz von Ruxolitinib unabhängig vom Ausmaß der Knochenmarkfibrose