Mittwoch, 21. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Lonsurf
 
Medizin
10. Oktober 2014

ESMO 2014: Anamorelin verbessert Appetit und Gewicht bei kachektischen Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC

Anamorelin verbessert bei Patienten mit Kachexie Appetit und Körpergewicht, so die Daten einer Phase-III Studie, die auf dem ESMO 2014 Congress in Madrid, Spain, präsentiert wurde.

Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 

Patienten mit fortgeschrittenem Lungenkrebs sind häufig kachektisch, was mit Gewichts- und Muskelverlust sowie Fatigue, Schwäche und Appetitverlust einhergeht. Anamorelin imitiert die Effekte des sogenannten Hungerhormons Ghrelin.  Die randomisierten kontrollierten Phase-III-Studien ROMANA 1 und 2 haben erstmals den Einfluss von Anamorelin auf Anorexia/Cachexia bei Patienten mit fortgeschrittenem Lungenkrebs untersucht.

Die Patienten mit unresezierbarem NSCLC (Stadium III oder IV) und Kachexie erhielten entweder 100 mg Anamorelin oder Placebo oral, einmal täglich über 12 Wochen. Das Körpergewicht stieg in der Anamorelin-Gruppe um 2,2 kg gegenüber 0,14 kg.

Quelle: ESMO 2014


Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 
Stichwörter
Das könnte Sie auch interessieren
Prävention: „Körperliche Aktivität so wichtig wie ein Krebsmedikament“
Pr%C3%A4vention%3A+%E2%80%9EK%C3%B6rperliche+Aktivit%C3%A4t+so+wichtig+wie+ein+Krebsmedikament%E2%80%9C
© Heidi Mehl / Fotolia.com

Nach Schätzungen beruhen etwa 70 Prozent aller behandelten Erkrankungen in den Industrienationen auf Lebensstilfaktoren, wie Übergewicht, das aufgrund von falscher Ernährung und mangelnder Bewegung entstanden ist. Ein gesunder Lebensstil sei ein wesentlicher Präventionsfaktor und müsse dringend gesundheitspolitisch verankert werden, fordert ein Experte im Vorfeld der MEDICA EDUCATION CONFERENCE 2016. Es gelte nicht...

Krebsblogger geben Einblick in ihre persönliche Krankheitsgeschichte
Krebsblogger+geben+Einblick+in+ihre+pers%C3%B6nliche+Krankheitsgeschichte
© TIMDAVIDCOLLECTION - stock.adobe.com

11 Krebsblogger folgten der Einladung des forschenden Pharmaunternehmens Janssen in die Deutschlandzentrale nach Neuss, um sich beim 3. gemeinsamen Workshop auszutauschen und ihre Geschichte zu erzählen. Sie sehen sich selbst als Kämpfer gegen Krebs und „Mut-Anker“ für andere. Janssen, die Pharmasparte des Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson, unterstützt dieses Engagement. 2018 und 2019 fanden bereits ein...

Seltene Krebsarten – Stiefkind der Krebsforschung?
Seltene+Krebsarten+%E2%80%93+Stiefkind+der+Krebsforschung%3F
© Darren Baker / Fotolia.com

Eine seltene Krebsart bringt nicht nur Patienten, sondern auch Ärzte an ihre Grenzen. Dabei sind seltene Krebsarten gar nicht so selten wie die Bezeichnung vermuten lässt. Rund 100.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr an einer solchen Krebserkrankung. Im aktuellen Monatsthema stellt das ONKO-Internetportal die wichtigsten seltenen Krebsarten, die damit verbundenen Herausforderungen bei der Therapie sowie Initiativen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"ESMO 2014: Anamorelin verbessert Appetit und Gewicht bei kachektischen Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.