Donnerstag, 20. Februar 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Fachinformation

Medizin

30. Juli 2014 Onkologie-Kongresswissen - Video-Plattform mit aktuellen wissenschaftlichen Highlights

Seit Kurzem bietet GlaxoSmithKline (GSK) eine Video-Plattform mit Highlights von nationalen und internationalen Kongressen für Fachkreise an. Dort sind Video-Interviews und interaktive Vortragsvideos von führenden Experten in der Onkologie zu finden.

Anzeige:

In regelmäßigen Abständen werden auch Live-Online-Fortbildungen angeboten. Interessierten Ärzten steht unter www.onkologie-kongresswissen.de ein modernes, Video-basiertes und aktuelles Portal mit einem umfangreichen Service zu unterschiedlichen onkologischen Therapiegebieten zur Verfügung.

Nichts verpassen: Experten informieren zu aktuellen Themen

Wer nicht jeden Kongress zu onkologischen Themen besuchen kann, ist dank der Video-Plattform dennoch auf dem neusten Stand, denn GSK veröffentlicht Interviews und Kongress-Aufzeichnungen führender Experten unmittelbar im Nachgang.

Aktuell deckt die Website sechs Themengebiete ab: malignes Melanom, Mammakarzinom, Nierenzellkarzinom, Weichteilsarkom, chronisch lymphatische Leukämie (CLL) und chronische Immunthrombozytopenie (ITP). Aussagekräftige Titel der Videosequenzen erleichtern das rasche Finden relevanter Themen.

Namhafte Experten berichten von ihrer klinischen Erfahrung oder ihrem Praxisalltag. Sie teilen außerdem ihr Wissen zum Einsatz der von GSK hergestellten Medikamente.

Quelle: GlaxoSmithKline


Das könnte Sie auch interessieren

Personalisierte Medizin in der Onkologie: Behandlung bestmöglich auf den Patienten zuschneiden

Medikamente möglichst maßgeschneidert auf die spezifischen Merkmale einer Krankheit zuzuschneiden und diese gezielt bei jenen Patienten einzusetzen, denen sie am besten helfen, lautet das Credo der Personalisierten Medizin. Dank vertiefter Kenntnisse über die molekularbiologischen Ursachen von Krankheiten gibt es heute bereits eine Reihe von innovativen diagnostischen Tests, durch die Patienten identifiziert werden können, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine...

Was Krebspatienten in der kalten Jahreszeit beachten sollten

Was Krebspatienten in der kalten Jahreszeit beachten sollten
© Jenny Sturm / fotolia.com

Außen kalt, innen überheizt, dazu Glatteis, Schnee und trübes Licht – der Winter ist für Krebspatienten keine leichte Zeit. Aufgrund der geschwächten Immunabwehr und den damit einhergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen sind besondere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Im Monatsthema Dezember gibt das ONKO-Internetportal hilfreiche Tipps, wie Krebspatienten gut und sicher durch die kalten Monate kommen.

Was verstehen Ärzte unter „Therapielinien“?

Die Behandlung von Krebs richtet sich nach Art und Stadium der Erkrankung sowie dem individuellen Befinden des Patienten. Neben der Operation und der Strahlentherapie ist die medikamentöse Therapie eine wichtige Option. Wann welche Maßnahmen zum Einsatz kommen sollten, wird in ärztlichen Leitlinien festgehalten. Welche Medikamente zu welchem Zeitpunkt am wirksamsten und verträglichsten sind, wird zuvor in klinischen Studien untersucht. Basierend auf den Ergebnissen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Onkologie-Kongresswissen - Video-Plattform mit aktuellen wissenschaftlichen Highlights"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ASH 2019
  • Erhöhte Knochendichte ist ein ungünstiger prognostischer Faktor bei aggressiver systemischer Mastozytose
  • Neue ITP-Leitlinien der ASH unterstreichen die Bedeutung von Thrombopoetinrezeptor-Agonisten für die Zweitlinientherapie der ITP
  • Registerdaten aus dem klinischen Alltag zur CAR-T-Zell-Therapie bei DLBCL-Patienten
  • CML: Real-world-Daten zeigen besseres zytogenetisches und molekulares Ansprechen durch Zweitgenerations-TKI
  • Polycythaemia Vera: Post-hoc-Analyse des Langzeitansprechens auf Ruxolitinib
  • Transfusionspflichtige Myelodysplastische Syndrome: Ansprechen auf Eisenchelation geht im klinischen Alltag mit Überlebensverbesserung einher
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Verhältnis von RNA- und DNA-basierten quantitativen KIT D816V-Mutationsanalysen prognostisch relevant
  • Ruxolitinib moduliert Mikroenvironment des Knochenmarks bei der Myelofibrose
  • CML: TIGER-Studie bestätigt tiefes und anhaltendes molekulares Ansprechen unter Nilotinib-basierter Therapie
  • Sichelzellanämie: Reduktion schmerzhafter vaso-okklusiver Krisen verringert Organschädigungen und verbessert Lebensqualität