Mittwoch, 13. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
05. März 2015

Phase-III-Studie bei Kolorektalkrebs und operativ entfernten Lebermetastasen: Zu geringe Teilnahme bei Phase-III-Studie mit Regorafenib

Bayer HealthCare wird die Aufnahme von Patienten für eine Phase-III-Studie mit Regorafenib bei Patienten mit kolorektalem Karzinom nach chirurgischer Resektion von Lebermetastasen nicht weiter fortsetzen, da bisher nicht genug Patienten aufgenommen werden konnten. Wegen der geringen Studienteilnehmerzahl wird es keine Auswertung der Studienendpunkte geben können. Aus der Studie haben sich keine neuen Signale in Bezug auf die Sicherheit des Medikaments ergeben. Die randomisierte, doppelblind durchgeführte, placebokontrollierte Phase-III-Studie untersucht Regorafenib als adjuvante Behandlungsoption von Patienten mit Kolorektalkrebs nach der kurativen Resektion von Lebermetastasen.
Anzeige:
 
 
"Natürlich sind wir enttäuscht, dass es uns trotz unserer intensivierten Bemühungen nicht gelungen ist, mehr Patienten für diese Studie zu rekrutieren. Wir danken den Patienten und Prüfärzten für ihren Beitrag und die Teilnahme an der Studie", sagte Dr. Jörg Möller, Mitglied des Bayer HealthCare Executive Committee und Leiter der gobalen Entwicklung. "Diese Entscheidung hat keinen Einfluss auf unser Engagement für Stivarga in den bereits zugelassenen und potenziellen weiteren Indikationen. Wir werden Regorafenib weiter bei einer Reihe von Tumorarten mit hohem ungedecktem medizinischem Bedarf untersuchen, darunter auch weiterhin bei Kolorektalkrebs."
 
Bayer hat begonnen, die Gesundheitsbehörden sowie die Prüfärzte der Studie von der geplanten Aussetzung der Patientenrekrutierung zu unterrichten. Das Unternehmen arbeitet aktiv mit dem Data Monitoring Committee, dem Lenkungsausschuss der Studie und den Prüfärzten zusammen, um die angemessene weitere Behandlung der bisher in die Studie aufgenommenen Patienten zu klären. Die Daten aus dieser Studie werden ausgewertet und öffentlich zugänglich gemacht, sobald sie zur Verfügung stehen.
 
 
Phase-III-Studiendesign
 
Die COAST Studie (Patienten mit Stadium IV COlorectal Cancer treated with Adjuvant Regorafenib Versus Placebo after Curative Treatment of Liver Metastases in a Randomized, Double-blind, Placebo-controlled Phase-III Study) untersucht die Wirkung von Regorafenib bei Patienten mit Kolorektalkrebs nach operativer Resektion der Lebermetastasen und nach Abschluss aller vorgesehenen Chemotherapien. Die Studie sollte zeigen, ob eine orale Begleittherapie mit 160 mg Regorafenib das krankheitsfreie Überleben (disease-free survival, DFS) und die Gesamtüberlebenszeit (overall survival, OS) gegenüber Placebo verlängert. Von den ursprünglich ca. 750 geplanten Patienten sind bisher nur rund 25 Patienten aufgenommen worden.
 
 
Über Regorafenib
 
Regorafenib (Stivarga®) ist ein Multi-Kinase-Inhibitor, der oral verabreicht wird und bestimmte Kinasen inhibiert, welche für das Tumorwachstum mit verantwortlich sind. Blockiert werden die Angiogenese (Blutversorgung) des Tumors, die Tumorbildung sowie weitere Kinasen in der Mikroumgebung des Tumors. Präklinische Studien zeigten, dass Regorafenib mehrere Tyrosinkinasen des VEGF-Rezeptorsystems inhibiert, die eine Rolle bei der Tumorangiogenese (der Entwicklung von neuen Blutgefäßen im Tumor) spielen. Stivarga blockiert außer VEGFR 1-3 auch onkogene Kinasen sowie weitere Kinasen in der Mikroumgebung des Tumors, wie TIE-2, RAF-1, BRAF, BRAFV600, KIT, RET, PDGFR und FGFR, die allein und im Zusammenspiel das Tumorwachstum unterstützen, zur Bildung einer tumorfördernden Mikroumgebung beitragen und dadurch das Fortschreiten der Krankheit verantworten. 
Quelle: Bayer HealthCare
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017