Montag, 23. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
05. November 2012

Hedgehog-Signalweg-Inhibitor Vismodegib beim fortgeschrittenen Basalzellkarzinom

Bei Patienten mit fortgeschrittenem Basalzellkarzinom kann durch selektive Blockade des pathologisch aktivierten Hedgehog-Signalwegs eine Regression des Tumors erreicht werden. Viel versprechende Daten zu Vismodegib, dem ersten Vertreter der neuen Wirkstoffklasse der Hedgehog-Signalweg-Inhibitoren, wurden beim 22. Deutschen Hautkrebskongress in Hannover vorgestellt (1).

Anzeige:
 
 

Unter dem Begriff „fortgeschrittenes Basalzellkarzinom (aBCC)“ werden üblicherweise zwei Krankheitsstadien subsumiert: das lokal fortgeschrittene BCC (laBCC) mit Läsionen, die für eine chirurgische Entfernung und Bestrahlung nicht geeignet sind, und das metastasierte BCC (mBCC). Beide Krankheitsstadien können bisher nicht zufriedenstellend behandelt werden. Dadurch kann es beim laBCC zu schweren körperlichen Entstellungen kommen, die teilweise mit Seh-, Riech- und Hörverlust einhergehen. Patienten mit mBCC haben bei einer 5-Jahres-Überlebensrate von circa 10% eine sehr ungünstige Prognose.
 
Blockade des pathologisch aktivierten Hedgehog-Signalwegs

Ein Meilenstein in der Therapie des fortgeschrittenen BCC ist die Entwicklung von Medikamenten, die den pathologisch aktivierten Hedgehog-Signalweg blockieren. Die bei circa 90% der BCC vorliegende Veränderung kann durch eine inaktivierende Mutation im Tumorsuppressor-Gen Patched (PTCH) oder eine aktivierenden Mutation in dem für den Hedgehog-Signaltransduktor Smoothened (SMO) kodierenden Gen bedingt sein. Beide Mutationen führen über die Aktivierung von Hedgehog-Effektoren, wie Suppressor of Fused (SuFu) und die Expression von Transkriptionsfaktoren (Gli) zu unkontrollierter Zellproliferation.
 
Als erster Hedgehog-Signalweg-Inhibitor wurde Anfang 2012 Vismodegib von der amerikanischen FDA für die Behandlung des fortgeschrittenen BCC zugelassen. Grundlage hierfür waren die Ergebnisse der internationalen ERIVANCE-Studie, in die auch deutsche Zentren Patienten mit lokal fortgeschrittenem und metastasiertem BCC einbrachten. Vismodegib (150 mg/Tag; oral) wurde kontinuierlich bis zur Progression, inakzeptabler Toxizität oder Rücktritt von der Studie gegeben. Primärer Endpunkt der Zwei-Kohorten-Studie war die bei einer unabhängigen Überprüfung ermittelte objektive Ansprechrate (2).
 
Bei Patienten mit laBCC wurde eine Remissionsrate von 43% berichtet, die Rate an Komplettremissionen betrug 21%; bei Patienten mit mBCC belief sich die objektive Ansprechrate auf 30 %. Damit erreichte die ERIVANCE-Studie den primären Endpunkt (2). Die nach einem längeren Follow-up durch die lokalen Prüfärzte erhobenen, bei der diesjährigen ASCO-Tagung präsentierten Daten bestätigten die gute Wirksamkeit von Vismodegib beim fortgeschrittenen BCC: Die Analyse mit Cut-Off vom Mai 2011 ergab bei Patienten mit mBCC eine mediane Ansprechdauer von 12,9 Monaten, bei Patienten mit laBCC war die mediane Ansprechdauer noch nicht erreicht. Das mediane progressionsfreie Überleben lag bei Patienten mit mBCC bzw. laBCC bei 9,3 bzw. 12,9 Monaten (3).
 
Erste Daten zur Sicherheitsstudie STEVIE vorgestellt

Aufgrund der ERIVANCE-Daten wurde im Dezember 2011 auch die europaweite Zulassung von Vismodegib beim fortgeschrittenen BCC beantragt. Bis zur Erteilung der Zulassung können Patienten im Rahmen der globalen STEVIE (Safety Events in Vismodegib)-Studie mit Vismodegib behandelt werden. Primärer Studienendpunkt ist die Sicherheit, zu den sekundären Endpunkten zählen u.a. das Gesamtansprechen, die Ansprechdauer sowie das progressionsfreie und Gesamtüberleben. Bis Mitte September 2012 wurden in Deutschland bereits 47 Patienten in die STEVIE-Studie aufgenommen.
 
Literaturhinweise:
(1) Satellitensymposium „Vismodegib - Behandlungsoptionen beim fortgeschrittenen Basalzellkarzinom“,  22. Deutscher Hautkrebskongress 2012 und ADO-Jahrestagung, Hannover, 14. September 2012
(2) Sekulic A et al., N Engl J Med 2012; 366: 2171-2179
(3) Sekulic A et al., J Clin Oncol 2012; 30(Suppl): Abstract 8579

 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
CUP
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs