Montag, 21. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
Fachinformation
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
18. Februar 2013

ASCO GU 2013: Lokal begrenztes High-risk-Prostatakarzinom - Dauer der Androgenblockade könnte halbiert werden

Die Dauer einer Androgenblockade kann halbiert werden, ohne das Überleben von Prostatakarzinompatienten zu verkürzen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Phase-III-Studie, in die 630 Patienten mit nodalnegativem High-risk-Prostatakarzinom eingeschlossen waren.

Anzeige:
 
 

Die Patienten wurden randomisiert und erhielten entweder 36 Monate oder 18 Monate lang eine Androgenblockade mit Bicalutamid oder Goserelin, vor, während und nach einer Radiotherapie. Nach einer medianen Nachbeobachtungszeit von 77 Monaten waren in den beiden Behandlungsarmen noch vergleichbar viele Patienten am Leben: 77,1% in der Gruppe, die 36 Monate behandelt wurde und 76,2% von denen, die nur 18 Monate lang eine Androgenblockade erhalten hatte. Die 5-Jahres- und 10-Jahres-Gesamtüberlebensraten waren ebenfalls vergleichbar in der 36-Monate und 18-Monate-Behandlungsgruppe: 92,1% vs. 86,8% und 63,6% vs. 63,2%. Das 10-Jahres krankheitsspezifische Überleben lag in beiden Gruppen bei 87,2%.

Üblicherweise wird eine Androgenblockadetherapie zwischen 24 und 36 Monate durchgeführt und ist mit einer Reihe von physischen und psychischen Nebenwirkungen behaftet. Viele dieser unerwünschten Wirkungen verstärken sich mit der Dauer der Androgenblockadetherapie. Eine kürzere Hormontherapie könnte auf die Lebensqualität von Männern mit Prostatakrebs einen großen Einfluss haben, sagte der Studienleiter Abdenour Nabid, Sherbrooke, Kanada. Er hofft, die Studienergebnisse tragen dazu bei, dass eine Hormontherapie bei Prostatakarzinompatienten schon nach eineinhalb statt nach 2 oder 3 Jahren beendet wird.
as

Literaturhinweis:
2013 Genitourinary Cancers Symposium, Orlando, FL. Oral Abstract Session A, 14.2.2013. Abstract #3 Nabid A et al. High-risk prostate cancer treated with pelvic radiotherapy and 36 versus 18 months of androgen blockade: Results of a phase III randomized study.

 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
NET
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2017