Donnerstag, 12. Dezember 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Zentrum

Zertifiziertes Zentrum
HELIOS Brustzentrum Erfurt / Gotha

Neue Route berechnen

Zertifizierung


von:
Deutsche Krebsgesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Senologie e.V.


Kontakt

Nordhäuser Straße 74
99089 Erfurt, Stadt
Thüringen
Deutschland

» Zur Website des Zentrums

HELIOS Brustzentrum Erfurt / Gotha

Das interdisziplinäre Brustzentrum im Helios Klinikum Erfurt betreut Frauen mit Brustkrebs von der Früherkennung und Diagnostik über die Therapie bis hin zur Nachsorge. Die Behandlung im Brustzentrum umfasst unter anderem die Anwendung modernster Operationstechniken, Hormontherapie sowie Antikörper- und Chemotherapie. Auf die Zusammenarbeit mit den anderen Fachbereichen des Klinikums, dem psychoonkologischen Dienst, dem Sozialdienst, der Klinikseelsorge und den Grünen Damen wird besonderen Wert gelegt.

Das Zentrum ist nach DIN EN ISO 9001:2000, den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft sowie der Deutschen Gesellschaft für Senologie seit 2005 zertifiziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Was Krebspatienten in der kalten Jahreszeit beachten sollten

Was Krebspatienten in der kalten Jahreszeit beachten sollten
© Jenny Sturm / fotolia.com

Außen kalt, innen überheizt, dazu Glatteis, Schnee und trübes Licht – der Winter ist für Krebspatienten keine leichte Zeit. Aufgrund der geschwächten Immunabwehr und den damit einhergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen sind besondere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Im Monatsthema Dezember gibt das ONKO-Internetportal hilfreiche Tipps, wie Krebspatienten gut und sicher durch die kalten Monate kommen.

ASH 2019
  • Erhöhte Knochendichte ist ein ungünstiger prognostischer Faktor bei aggressiver systemischer Mastozytose
  • Neue ITP-Leitlinien der ASH unterstreichen die Bedeutung von Thrombopoetinrezeptor-Agonisten für die Zweitlinientherapie der ITP
  • Registerdaten aus dem klinischen Alltag zur CAR-T-Zell-Therapie bei DLBCL-Patienten
  • CML: Real-world-Daten zeigen besseres zytogenetisches und molekulares Ansprechen durch Zweitgenerations-TKI
  • Polycythaemia Vera: Post-hoc-Analyse des Langzeitansprechens auf Ruxolitinib
  • Transfusionspflichtige Myelodysplastische Syndrome: Ansprechen auf Eisenchelation geht im klinischen Alltag mit Überlebensverbesserung einher
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Verhältnis von RNA- und DNA-basierten quantitativen KIT D816V-Mutationsanalysen prognostisch relevant
  • Ruxolitinib moduliert Mikroenvironment des Knochenmarks bei der Myelofibrose
  • CML: TIGER-Studie bestätigt tiefes und anhaltendes molekulares Ansprechen unter Nilotinib-basierter Therapie
  • Sichelzellanämie: Reduktion schmerzhafter vaso-okklusiver Krisen verringert Organschädigungen und verbessert Lebensqualität