Mittwoch, 16. Juni 2021
Navigation öffnen
Medizin
17. Juli 2015

Senologiekongress 2015: Effektivität von Everolimus beim fortgeschrittenen Mammakarzinom belegt

Everolimus (Afinitor®) plus Exemestan ist im Juli seit 3 Jahren für die Therapie des HR-positiven, HER2/neu-negativen, fortgeschrittenen Mammakarzinoms bei postmenopausalen Frauen ohne symptomatische viszerale Metastasierung zugelassen, nachdem es zu einem Rezidiv oder einer Progression nach einem Nicht-steroidaler Aromatase-Inhibitor (NSAI) gekommen ist (3), und hat sich seither als eine Standardtherapieoption etabliert (4). Die aktuellen Leitlinien der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) und der Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) (6) empfehlen den Einsatz dieser zielgerichteten Therapie auf Basis der guten Ergebnisse der zulassungsrelevanten Studie Breast cancer trials of OraL EveROlimus(BOLERO)-2 (2). In den Empfehlungen der AGO hat die Kombination Everolimus plus Exemestan bereits zum dritten Mal in Folge den höchsten Empfehlungsgrad (++) erhalten (5): Bei einem schnellen Progress wird Everolimus und Exemestan in der ersten Linie mit einem Doppelplus empfohlen. Bei Patientinnen mit einem langsameren Progress sieht die Doppelplus-Empfehlung den Einsatz von Everolimus in Kombination mit Exemestan in der Zweitlinie nach einer initialen endokrinen Therapie vor (5). Die klinischen Daten zu Everolimus plus Exemestan werden fortlaufend durch Ergebnisse aus der breiten Praxisanwendung unterstützt, die die 2012 gestartete Beobachtungsstudie BReast cancer treatment with Afinitor (everolimus) and exemestane for ER+ Women (CRAD001JDE53) (BRAWO)liefert. Deren dritte Interimsanalyse 18 Monate nach Einschluss der 500. Patientin wurde auf dem Senologiekongress 2015 vorgestellt (1).

Sie haben eine Seite aufgerufen, die Informationen über verschreibungspflichtige Arzneimittel enthält. Nach dem Heilmittelwerbegesetz (HWG) dürfen diese Informationen nur medizinischen Fachkreisen zugänglich gemacht werden.

Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, müssen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

Das könnte Sie auch interessieren
Krebsblogger geben Einblick in ihre persönliche Krankheitsgeschichte
Krebsblogger+geben+Einblick+in+ihre+pers%C3%B6nliche+Krankheitsgeschichte
© TIMDAVIDCOLLECTION - stock.adobe.com

11 Krebsblogger folgten der Einladung des forschenden Pharmaunternehmens Janssen in die Deutschlandzentrale nach Neuss, um sich beim 3. gemeinsamen Workshop auszutauschen und ihre Geschichte zu erzählen. Sie sehen sich selbst als Kämpfer gegen Krebs und „Mut-Anker“ für andere. Janssen, die Pharmasparte des Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson, unterstützt dieses Engagement. 2018 und 2019 fanden bereits ein...

Internetplattform „Stärker gegen Krebs“: noch informativer, übersichtlicher und komfortabler
Internetplattform+%E2%80%9ESt%C3%A4rker+gegen+Krebs%E2%80%9C%3A+noch+informativer%2C+%C3%BCbersichtlicher+und+komfortabler
© undrey / Fotolia.com

Ziel des im letzten Jahr gestarteten Portals „Stärker gegen Krebs“ ist es, krebskranke Menschen und ihre Angehörigen über ergänzende, qualitativ gesicherte Hilfsmaßnahmen zu informieren – kompakt, übersichtlich und wohnortnah mit konkreten Expertenkontakten. Nach einer technischen und inhaltlichen Optimierung werden Betroffene nun noch komfortabler durch die bisher...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Senologiekongress 2015: Effektivität von Everolimus beim fortgeschrittenen Mammakarzinom belegt"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.