Montag, 14. Juni 2021
Navigation öffnen
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
13. September 2011

Supportivtherapie: Prophylaxe geht vor Behandlung

„Supportivtherapie kann die Lebensqualität von Tumorpatienten in jeder Therapiephase verbessern“, sagte Prof. Petra Feyer, Berlin, auf einem Fachpresseworkshop am 07. Juli 2011 in München. Es gab auf diesem Gebiet in den letzten Jahren viele positive Entwicklungen, die zur Aufnahme in Leitlinien führten. Generell gilt für alle supportiven Maßnahmen, dass eine adäquate Prophylaxe einer akuten Behandlung von Symptomen überlegen ist.

Sie haben eine Seite aufgerufen, die Informationen über verschreibungspflichtige Arzneimittel enthält. Nach dem Heilmittelwerbegesetz (HWG) dürfen diese Informationen nur medizinischen Fachkreisen zugänglich gemacht werden.

Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, müssen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

Das könnte Sie auch interessieren

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Supportivtherapie: Prophylaxe geht vor Behandlung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.