Montag, 21. Juni 2021
Navigation öffnen
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
01. Mai 2004

Pleuramesotheliom

Helmut Oettle, Charité, Campus Virchow Klinikum, Berlin
Das maligne Mesotheliom ist ein seltener, sehr aggressiver Krebs. Da es nur schwer zu identifizieren ist, wird es oft fehldiagnostiziert. Vermutlich wird die Häufigkeit dieser Erkrankung daher unterschätzt. Neben dem häufigeren Pleuramesotheliom kommen das sehr seltene peritoneale und das pericardiale Mesotheliom vor. Beim malignen Pleuramesotheliom (MPM), das etwa 80% der Mesotheliomfälle umfasst, handelt es sich um einen Tumor des Lungenfells. MPM, auch diffuses malignes Pleuramesotheliom genannt, ist lokal aggressiv, invasiv und fast immer tödlich. Die Prognosen sind schlecht, wobei die mittlere Überlebenszeit bei Patienten mit MPM zwischen 4 und 12 Monaten liegt, je nach Progression der Erkrankung zum Zeitpunkt der Diagnose. Die betroffene Lunge wird durch eine weiche, gelartige Schicht Tumorgewebe umschlossen. Der Tumor erstreckt sich in einer diffusen Läsion tief in den Brustraum, üblicherweise treten zusätzlich Pleuraerguss und fibröse Verwachsung mit dem Gewebe des Brustraums auf.

Sie haben eine Seite aufgerufen, die Informationen über verschreibungspflichtige Arzneimittel enthält. Nach dem Heilmittelwerbegesetz (HWG) dürfen diese Informationen nur medizinischen Fachkreisen zugänglich gemacht werden.

Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, müssen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

Das könnte Sie auch interessieren
Krebsblogger geben Einblick in ihre persönliche Krankheitsgeschichte
Krebsblogger+geben+Einblick+in+ihre+pers%C3%B6nliche+Krankheitsgeschichte
© TIMDAVIDCOLLECTION - stock.adobe.com

11 Krebsblogger folgten der Einladung des forschenden Pharmaunternehmens Janssen in die Deutschlandzentrale nach Neuss, um sich beim 3. gemeinsamen Workshop auszutauschen und ihre Geschichte zu erzählen. Sie sehen sich selbst als Kämpfer gegen Krebs und „Mut-Anker“ für andere. Janssen, die Pharmasparte des Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson, unterstützt dieses Engagement. 2018 und 2019 fanden bereits ein...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Pleuramesotheliom "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.