Mittwoch, 18. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
27. Oktober 2016

RCC: Adjuvante Behandlung mit Sunitinib verlängert DFS

Sunitinib (Sutent®)(a) konnte in der adjuvanten Behandlung nach operativer Entfernung eines Nierenzellkarzinoms (RCC) das krankheitsfreie Überleben (DFS) bei Patienten mit hohem Rezidivrisiko um mehr als ein  Jahr gegenüber Placebo verlängern (HR= 0,76; p=0,03 (95% Konfidenzintervall: 0,59-0,98). Die mediane Zeit bis zum Rezidiv nach Operation lag unter Sunitinib bei 6,8 Jahren, unter Placebo bei 5,6 Jahren, was einer Risikoreduktion von 24% entspricht (1,2,3).
Anzeige:
 
 
Das zeigten die Ergebnisse der Phase-III-Studie S-TRAC(b), die im Rahmen eines Presidential Symposium (Abstract‚ LBA11_PR) (1) am 10. Oktober 2016 auf der Jahrestagung der European Society of Medical Oncology (ESMO 2016) in Kopenhagen präsentiert wurden. Zeitgleich wurden die Daten online vom New England Journal of Medicine publiziert (2).


Über S-TRAC

S-TRAC (Sunitinib Trial as Adjuvant Treatment of Renal Cancer) ist eine randomisierte doppelblinde Phase-III-Studie, die Sunitinib gegen Placebo bei 615 Patienten mit lokal reseziertem Nierenzellkarzinom und hohem Rezidivrisiko untersucht. Die Patienten erhielten ein Jahr lang 50mg Sunitinib oder Placebo täglich in einem 4/2 Schema (vier Wochen Medikation gefolgt von zwei Wochen Pause) bis zum erneuten Auftreten der Erkrankung, dem Auftreten einer sekundären Malignität, intolerabler Toxizität oder Austritt aus der Studie.

Das primäre Ziel der Untersuchung war es, eine Verbesserung des krankheitsfreien Überlebens anhand einer verblindeten unabhängigen radiologischen Bewertung nachzuweisen. Das DFS wurde definiert als Zeitintervall vom Tag der Randomisierung bis zum ersten Auftreten bzw. Wiederauftreten einer sekundären Malignität oder Tod. Das Wiederauftreten bezog sich auf ein lokales oder metastasiertes Rezidiv des Primärtumors. Die S-TRAC Studie umfasst zwei Kohorten, eine globale und eine chinesische. Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich lediglich auf die globale Kohorte. Die Ergebnisse der chinesischen Kohorte sind noch nicht vollständig erhoben und werden zu einem späteren Termin präsentiert.

a) Sutent® hat keine Marktzulassung zur adjuvanten Behandlung von Patienten mit Nierenzellkarzinom.
b) S-TRAC = Sunitinib Trial as Adjuvant Treatment of Renal
Pfizer
Literatur:
(1) Jahrestagung der European Society of Medical Oncology (ESMO) 2016, Abstract LBA11_PR
(2) Ravaud A et al. NEIJM, E-pub October 10, 2016
(3) Pressemitteilung Pfizer Inc. First Positive Phase 3 Results In Adjuvant Setting For Renal Cell Carcinoma Show SUTENT® (sunitinb) Extended Disease Free Survival After Surgical Removal. Veröffentlicht am 10. Oktober 2016. Verfügbar unter: http://on.pfizer.com/2dMpjV0 [Zugriff am 13.10.2016]
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
NET
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs