Freitag, 15. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
12. Januar 2016

Cabozantinib: Benefit bei fortgeschrittenem Nierenkrebs

Analysen einer randomisierten Phase-III-Studie an Patienten mit vorbehandeltem fortgeschrittenen Nierenkrebs zeigten einen höheren Benefit für Patienten aller Risikogruppen unter Cabozantinib Medikation als unter Standardtherapie mit Everolimus. Die höhere Wirksamkeit von Cabozantinib war unabhängig vom Grad der Metastasierung, der Anzahl der Vorbehandlungen und der Art der Behandlung. Die Studie wird auf dem „Genitourinary Cancer Symposium 2016“ in San Francisco vorgestellt.

„Gängige Behandlungen können einen gewissen Benefit für Patienten mit fortgeschrittenem Nierenkrebs bringen, jedoch brauchen wir effektivere Therapien", sagte Bernhard Escudier, führender Studienautor und Vorsitzender des Genitourinary Oncology Committee am Institut Gustave Roussy in Villejuif, Frankreich. „Unsere vorläufigen Resultate zeigen, dass Cabozantinib eine Therapieresistenz verhindern kann und bringen so neue Hoffnung für Patienten mit diesem aggressiven Tumor." Das Nierenzellkarzinom (RCC) ist der häufigste Typ von Nierenkrebs mit weltweit steigender Inzidenz. Standardtherapien bestehen aus 2 Klassen von zielgerichteten Medikamenten: vascular endothelial growth factor receptor (VEGFR)-Inhibitoren und mammalian target of rapamycin (mTOR)-Inhibitoren, wie Everolimus. Cabozantinib blockiert die Angiogenese und inhibiert den maßgeblichen Signalweg für Wachstum und Streuung des Tumors.

In der randomisierten Phase-III-Studie (METEOR) wurden 658 Patienten mit fortgeschrittenem RCC, die mit VEGFR-Inhibitor vortherapiert wurden, entweder mit Cabozantinib oder Everolimus behandelt. Vorläufige Resultate der ersten 375 Patienten zeigten eine Verbesserung des medianen progressionsfreien Überlebens unter Cabozantinib Medikation, verglichen mit Everolimus (7,4 Monate vs. 3,8 Monate) (1). Nach der aktuellen Datenanalyse aller 658 Patienten zeigte die große Mehrheit (75%) der Patienten unter Cabozantinib-Therapie eine Tumorschrumpfung, im Vergleich zu 48% der Everolimus-behandelten Patienten sowie eine Verbesserung des Gesamtüberlebens für Patienten unter Cabozantinib-Medikation. Eine Steigerung des progressionsfreien Überlebens unter Cabozantinib konnte durchweg für alle Patienten-Subgruppen beobachtet werden. Diese Untergruppen wurden in Risikokategorien eingeteilt (günstiges, mittleres oder hohes Risiko), Tumorlast sowie Art, Anzahl und Dauer von Vortherapien. Auch Patienten mit Lebermetastasen oder viszeralen und Knochenmetastasen profitierten ebenso stärker von einer Cabozantinib-Therapie.

Die häufigsten Nebenwirkungen von Cabozantinib waren Diarrhoe, Fatigue, Nausea, verringerter Appetit und das Hand-Fuß-Syndrom. Die häufigsten Nebenwirkungen von Everolimus waren Fatigue, Anämie, verringerter Appetit, Husten und Atembeschwerden. Den Nebenwirkungen der Therapie wurde mit supportiven Maßnahmen und mit Dosisanpassungen begegnet.

„Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie sich Präzisions-Medizin für den Patienten auszahlt“, sagt Sumanta Pal, ASCO Sprecher und Moderator des aktuellen Presseberichts (today’s presscast). „Durch das therapeutische Finetuning molekularer Signalwege, die zu Tumorwachstum und Streuung führen, sehen wir einen größeren Benefit für Patienten mit fortgeschrittenem Nierenkrebs. Da wir längerfristige Überlebensdaten erwarten, werten wir dies als erste eindrucksvolle Belege eines Erfolgs“.
(übers. v. Red.)

 

2016 Symposium Highlights: Key Advances in Prostate and Kidney Cancers
Literatur:

(1) Choueiri TK, Escudier B, Powles T et al: Cabozantinib versus everolimus in advanced renal-cell carcinoma. N Engl J Med 2015 Sep 25. ASCO 2016 Genitourinary Cancers Symposium, January 7-9, San Francisco http://www.asco.org/press-center/cabozantinib-improves-upon-standard-care-advanced-kidney-cancer?et_cid=37217407&et_rid=466246922&linkid=Read+More%26nbsp%3b»

 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
CML
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017