Samstag, 15. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Darzalex
Darzalex
 
Medizin
22. Februar 2017

Mechanismen der Kortison-Wirkung auf ALL- und AML-Leukämiezellen entschlüsselt

Wissenschaftler haben die Mechanismen untersucht, die Kortison bei akuter lymphoblastischer Leukämie (ALL) zu einem wirkungsvollen Medikament machen, während es bei bei der akuten myeloischen Leukämie (AML) kontraindiziert ist. Der stark unterschiedliche Effekt von Kortison auf die verschiedenen Leukämieformen ist seit langem fester Bestandteil des klinischen Wissens in der Hämatologie/Onkologie. Die zugrunde liegenden zellulären Ursachen waren jedoch bisher weitgehend unverstanden.
Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
 
Kortison ist seit vielen Jahrzehnten ein unverzichtbares Medikament bei der Behandlung von Patienten mit ALL. Die ALL ist die häufigste bösartige Erkrankung im Kindesalter. In der Regel spricht sie gut auf eine anfängliche Monotherapie mit Kortison an, die Leukämiezellen gehen zurück, der klinische Zustand der Kinder bessert sich. Ganz anders ist dies bei Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML), hier ist Kortison nicht nur völlig unwirksam, sondern würde die klinische Situation der Kindern durch den raschen Anstieg der weißen Blutkörperchen noch deutlich verschlechtern.

Ein internationales Team von Forschern aus verschiedenen US-amerikanischen, australischen, englischen, spanischen und italienischen Universitäten sowie aus der Düsseldorfer Kinderonkologie (Prof. Dr. Arndt Borkhardt) berichtet nun in Nature, wie der Energiehaushalt und die Zuckeraufnahme der Leukämiezellen durch Kortison beeinflusst werden und wodurch die stark unterschiedliche Kortisonwirkung – je nachdem, ob eine lymphatische oder eine myeloische Leukämie vorliegt – zustande kommt. Hierfür verantwortlich ist unter anderem auch ein neu entschlüsselter Regelkreis unter Einbeziehung eines Cannabinoid-Rezeptors.

Darüber hinaus zeigt die neue Studie auf, wie man bei Kindern mit ALL und einer zelleigenen Resistenz gegenüber Kortison neue Kombinationstherapien anwenden kann, um die Kortisonwirkung deutlich zu verbessern. So wird es möglich, auch Kinder erfolgreich zu behandeln, deren ALL ursprünglich nur unzureichend auf Kortison angesprochen hat.

Quelle: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Literatur:

Chan LN, Chen Z, Braas D et al.
Metabolic gatekeeper function of B-lymphoid transcription factors.
Nature. 2017 Feb 13. doi: 10.1038/nature21076;
www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28192788


Stichwörter
Das könnte Sie auch interessieren
Startschuss für den Regensburger Leukämielauf 2017: Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer übernimmt Schirmherrschaft und die Kapelle Josef Menzl beginnt Training
Startschuss+fu%CC%88r+den+Regensburger+Leuk%C3%A4mielauf+2017%3A+Bu%CC%88rgermeisterin+Gertrud+Maltz-Schwarzfischer+u%CC%88bernimmt+Schirmherrschaft+und+die+Kapelle+Josef+Menzl+beginnt+Training
© ivanko80 / Fotolia.com

Vor der Kulisse des Alten Rathauses wurde gestern (26.06.) Bürgermeisterin Gertrud Maltz- Schwarzfischer das erste Laufshirt des Regensburger Leukämielaufes 2017 von Professor Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V., überreicht. Mit der Übergabe des Laufshirts an das Stadtoberhaupt startet traditionell der Countdown zum größten Benefizlauf in Ostbayern, der in diesem Jahr am 15....

Neue Website für Patienten: Schöne Momente trotz Krebs
Neue+Website+f%C3%BCr+Patienten%3A+Sch%C3%B6ne+Momente+trotz+Krebs
© Die-Schönen-Momente.de

Accuray Inc. präsentiert Die-Schoenen-Momente.de, eine neue Patientenwebsite zum Thema Krebs. Die-Schoenen-Momente.de ist eine umfassende Online-Anlaufstelle zu zahlreichen Themen, die Patienten und ihren Angehörigen wichtig sind: von den unterschiedlichen Krebstherapien über die richtige Ernährung bis hin zu Tipps für die Pflege persönlicher Beziehungen. So unterstützt die Website Patienten dabei, trotz...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Mechanismen der Kortison-Wirkung auf ALL- und AML-Leukämiezellen entschlüsselt"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.