Dienstag, 18. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Darzalex
Darzalex
 
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
15. Februar 2018

Study of Special Interest: CanStem

Bei der CanStem111P handelt es sich um eine internationale, offene, randomisierte Phase-III-Studie für Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom in der Erstlinientherapie.
Bei der CanStem111P handelt es sich um eine internationale, offene, randomisierte Phase-III-Studie für Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom in der Erstlinientherapie. Die Patienten werden 1:1 randomisiert und erhalten mit nab-Paclitaxel und Gemcitabin entweder eine aktuelle Standardtherapie oder zusätzlich BBI-608 (Napabucasin), einen oralen STAT3-Inhibitor. Dieser richtet sich gegen die Tumorstammzellen und soll auf diese Weise die Effektivität der Therapie verbessern. Primärer Endpunkt der Studie ist das Gesamtüberleben. Die Einnahme von BBI erfolgt kontinuierlich 2x täglich in einer Dosierung von 240 mg. Die Therapie wird in beiden Armen bis zum Progress oder dem Auftreten inakzeptabler Nebenwirkungen fortgesetzt. Stratifiziert wird die Studie nach geographischer Herkunft, ECOG-Status (0 vs. 1) und der Präsenz von Lebermetastasen. Grad-III-Toxizitäten sind unter Therapie mit Napabucasin bis dato selten beschrieben (< 10%) und beschränken sich auf hämatologische Nebenwirkungen und Diarrhoe, sodass insgesamt von einer guten Verträglichkeit der Therapie auszugehen ist. Positive Daten in Phase-Ib-Studien zu Napabucasin existieren bisher beim Pankreaskarzinom und beim kolorektalen Karzinom.
 
 
Institut für Klinisch-Onkologische Forschung (IKF)

Prof. Dr. Salah-Eddin Al-Batran

UCT – Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen Frankfurt
Krankenhaus Nordwest gGmbH
Steinbacher Hohl 2-26
60488 Frankfurt/Main
 
Tel.: 069/7601-4420
E-Mail: info.ikf@khnw.de
http://www.ikf-nordwest.de/home.html
 

 

Anzeige:
Venclyxto
Das könnte Sie auch interessieren
Gesundheitliche Beschwerden nicht auf die leichte Schulter nehmen
Gesundheitliche+Beschwerden+nicht+auf+die+leichte+Schulter+nehmen
Alexander Raths / Fotolia.com

Arzttermine aus Furcht vor dem Coronavirus auf die lange Bank schieben? Davon rät der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ab. Symptome und Schmerzen sollten ernst genommen und vom Arzt abgeklärt werden. In den meisten Fällen wird es sich nicht um eine schwerwiegende Erkrankung wie Krebs handeln. Wenn aber doch, dann ist es besser, sie möglichst früh zu erkennen und, wenn nötig, sofort zu...

Seltene Krebsarten – Stiefkind der Krebsforschung?
Seltene+Krebsarten+%E2%80%93+Stiefkind+der+Krebsforschung%3F
© Darren Baker / Fotolia.com

Eine seltene Krebsart bringt nicht nur Patienten, sondern auch Ärzte an ihre Grenzen. Dabei sind seltene Krebsarten gar nicht so selten wie die Bezeichnung vermuten lässt. Rund 100.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr an einer solchen Krebserkrankung. Im aktuellen Monatsthema stellt das ONKO-Internetportal die wichtigsten seltenen Krebsarten, die damit verbundenen Herausforderungen bei der Therapie sowie Initiativen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Study of Special Interest: CanStem"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.