Dienstag, 31. März 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Fachinformation

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

27. Juli 2018 Studienprogramm MONALEESA bei metastasiertem Brustkrebs

Die Kombination des Cyclin-abhängigen Kinase-Inhibitors Ribociclib mit dem Aromatasehemmer Letrozol reduzierte bei postmenopausalen Frauen mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem HR+/HER2-negativen Mammakarzinom das Progressionsrisiko um 44%.
Anzeige:
Cyclin-abhängige Kinase-Inhibitoren gehören zu einer neuen Medikamentenklasse, die das Fortschreiten von Krebs durch Hemmung zweier Proteine, den Cyclin-abhängigen Kinasen 4 und 6 (CDK 4/6) verlangsamen. Der CDK4/6-Inhibitor Ribociclib (LEE011, Kisquali®) ist seit August 2017 in der EU in Kombination mit einem Aromatasehemmer zur Behandlung postmenopausaler Frauen mit einem HR+/HER2-negativen fortgeschrittenen oder metastasierten Mammakarzinom als initiale endokrinbasierte Therapie zugelassen. Mit dem umfangreichen klinischen Studienprogramm MONALEESA wird derzeit Wirksamkeit und Sicherheit von Ribociclib in Kombination mit verschiedenen endokrinen Therapien sowohl bei prä- wie auch bei postmenopausalen Mammakarzinom-Patientinnen untersucht.

Die globale Multicenter-Studie MONALEESA-2 (223 Prüfstellen weltweit) vergleicht Wirksamkeit und Sicherheit der Kombination Ribociclib (600 mg/die über 3 Wo., dann 1 Wo. Pause) und Letrozol (2,5 mg/die) mit der Monotherapie des Aromatasehemmers. Eingeschlossen sind 668 postmenopausale Frauen mit HR+/HER2-negativem fortgeschrittenen Mammakarzinom, die bisher keine Therapie erhalten hatten. Die Zwischenbilanz zeigte eine signifikante Verlängerung des medianen progressionsfreien Überlebens (PFS) bei der Kombination dank einer um 44% reduzierten Progression.

In der Phase-III-Studie MONALEESA-3 wird derzeit an 660 postmenopausalen Patientinnen mit HR+/HER2-negativem Mammakarzinom Wirksamkeit und Sicherheit von Ribociclib kombiniert mit Fulvestrant vs. Fulvestrant-Monotherapie untersucht. MONALEESA-7 vergleicht Ribociclib kombiniert mit einer endokrinen Therapie und dem GnRH-Analogon Goserelin vs. alleinige endokrine Therapie und Goserelin.

Außerdem läuft derzeit in Deutschland an ca. 100 Zentren die Rekrutierung für die offene Phase-III-Studie RIBECCA*. Sie soll sowohl bei prä- wie auch postmenopausalen Frauen mit fortgeschrittenem oder metastasiertem HR+/HER2-negativen Mammkarzinom ergänzende Daten liefern.


* www.med4u.org/13661

Helga Vollmer

Quelle: Lunchsymposium „Perspektiven der Brustkrebstherapie auf dem Sprung in die Zukunft“, Senologie-Kongress, 15.06.2018, Stuttgart; Veranstalter: Novartis


Das könnte Sie auch interessieren

Armutsfalle Krebs: Sozialberatung muss verbessert werden

Armutsfalle Krebs: Sozialberatung muss verbessert werden
© WavebreakmediaMicro / Fotolia.com

Am 8. März ist Weltfrauentag. Seit mehr als 100 Jahren prangern Frauen in aller Welt an diesem Tag Missstände an und streiten für ihre Rechte. Die Frauenselbsthilfe nach Krebs, kurz FSH, und die Stiftung Deutsche Krebshilfe verleihen an diesem Tag den Frauen, die an Krebs erkrankt sind, eine Stimme. Denn immer noch gibt es in der Versorgung der Betroffenen Defizite. So wird eine Tumorerkrankung nach wie vor häufig zur Armutsfalle.

Als Krebspatient auf Reisen – hilfreiche Tipps

Als Krebspatient auf Reisen – hilfreiche Tipps
© Jenny Sturm / Fotolia.com

Ein Kurzurlaub in der Therapiepause – das hört sich für viele Betroffene verlockend an. Mal abschalten und die physischen und psychischen Belastungen der Erkrankung vorübergehend hinter sich lassen. Aber: Kann ich das als Krebspatient? Und worauf ist zu achten? Diese und weitere Fragen zum Thema „Reisen mit Krebs“ beantwortet der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums täglich von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr telefonisch unter 0800-420...

World Blood Cancer Day 2017: Mehr Lebenschancen durch nachhaltige Aufklärung

World Blood Cancer Day 2017: Mehr Lebenschancen durch nachhaltige Aufklärung
© DKMS gemeinnützige Gesellschaft mbH

in diesem Jahr liegt der Fokus des jährlichen World Blood Cancer Day (WBCD) am 28. Mai auf nachhaltiger Bildung rund um das Thema Blutkrebs. Darüber hinaus wird gemeinsam mit Helfern, Gruppen und Organisationen weltweit im Rahmen des jährlichen Aufmerksamkeitstags Solidarität mit Patienten demonstriert. Die DKMS appelliert: Macht alle mit! Jeder kann sich am WBCD beteiligen und so den Kampf gegen Blutkrebs voranbringen.

Personalisierte Medizin in der Onkologie: Behandlung bestmöglich auf den Patienten zuschneiden

Medikamente möglichst maßgeschneidert auf die spezifischen Merkmale einer Krankheit zuzuschneiden und diese gezielt bei jenen Patienten einzusetzen, denen sie am besten helfen, lautet das Credo der Personalisierten Medizin. Dank vertiefter Kenntnisse über die molekularbiologischen Ursachen von Krankheiten gibt es heute bereits eine Reihe von innovativen diagnostischen Tests, durch die Patienten identifiziert werden können, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine...

Wacken & DKMS: Gemeinsam gegen Blutkrebs

Wacken & DKMS: Gemeinsam gegen Blutkrebs
© DKMS gemeinnützige GmbH

Die DKMS ist zum vierten Mal mit einer Registrierungsaktion Teil des Wacken Open Air Festivals (W:O:A). Vom 3. bis zum 5. August 2017 können sich Besucher nicht nur über die lebensrettende Arbeit der internationalen gemeinnützigen Organisation informieren sondern sich auch als potenzielle Spender aufnehmen lassen. Parallel sind die Unterstützerinnen der Initiative „Wacken hilft“ mit viel Herzblut im Einsatz und verkaufen im Ort selbst gebackenen Kuchen zugunsten der DKMS...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Studienprogramm MONALEESA bei metastasiertem Brustkrebs"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden