Samstag, 20. April 2019
Navigation öffnen

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

25. April 2016 r/r Hodgkin-Lymphom: Remission und Heilung dauerhaft möglich?

Die Daten zum Therapieerfolg mit Brentuximab Vedotin (Adcetris®) beim rezidivierten/refraktären Hodgkin-Lymphom (r/r HL) waren bereits Ende 2015 auf dem ASH-Kongress präsentiert worden. Nach 5 Jahren war das mediane Gesamtüberleben (OS) bei den Patienten mit kompletter Remission (CR) noch nicht erreicht worden (1).
Brentuximab Vedotin reduzierte bei 94% der Patienten die Tumorlast und 33% der Patienten gelangten unter Monotherapie in vollständige, weitere 41% in partielle Remission (2). Im Median waren die Patienten mit 3,5 Chemotherapien vorbehandelt. „Sie galten nach multiplen Rezidiven eigentlich als unheilbar. Dann ist aber etwas eingetreten, was wenige für möglich gehalten hätten“, sagte Prof. Andreas Engert, Köln. Denn gegenüber historischen Daten zeigte sich schon nach 3 Jahren ein deutlich verbessertes OS (3).

Dies bestätigen nun die 5-Jahres-Daten. Bei einer medianen Beobachtungszeit von 35,1 Monaten ab der ersten Infusion betrug das geschätzte OS 41% und das mediane OS 40,5 Monate (1). Bei den 34 Patienten mit CR war das mediane OS und das mediane progressionsfreie Überleben (PFS) zu diesem Zeitpunkt noch nicht erreicht. 13 von ihnen waren noch in Remission. Während 4 Patienten mit anhaltender CR nach Brentuximab Vedotin eine allogene Stammzelltransplantation erhielten, blieben die übrigen 9 ohne weitere Behandlungen in Remission. Ermutigend waren auch die Ergebnisse in Bezug auf die Verträglichkeit des Präparats: Häufigste Nebenwirkungen waren periphere Neuropathien (55% der 102 Patienten). Bei 73% der Betroffenen klangen die Beschwerden aber vollständig wieder ab und bei weiteren 14% trat im Follow-Up eine Besserung ein.

Jürgen Setton

Quelle: Meet-the-Expert „Hodgkin-Lymphom: 5-Jahresdaten mit Brentuximab Vedotin – wo stehen wir?”, DKK, Berlin, 25.02.2016; Veranstalter: Takeda

Literatur:

(1) Chen R et al. ASH 2015, Poster 2736.
(2) Younes A et al. J Clin Oncol 2012;30:2183-89.
(3) Gopal AK et al. Blood 2015;125:1236-43.


Das könnte Sie auch interessieren

Klinische Studien in der Krebstherapie – Informationen für Patienten

Klinische Studien in der Krebstherapie – Informationen für Patienten
© Alexander Raths / Fotolia.com

Für Krebspatienten ist die Teilnahme an einer Studie mit der Chance verbunden, frühzeitig Zugang zu innovativen Behandlungsmethoden zu bekommen, die im klinischen Alltag nicht erhältlich sind. Neue Wirkstoffe bieten viele Chancen, können aber auch unbekannte Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen. Das ONKO-Internetportal erläutert, welche Arten von Studien es in der Krebstherapie gibt und was Patienten, die sich für eine Studienteilnahme interessieren,...

Studie zu Online-Programm zur Stressreduktion ausgezeichnet

Studie zu Online-Programm zur Stressreduktion ausgezeichnet
© Andrey Popov / fotolia.com

Der Reinhold-Schwarz-Förderpreis für Psychoonkologie 2018 wurde an die Psychologin Astrid Grossert-Leugger, Basel, verliehen. Die Preisträgerin erhielt die mit 2.500 € dotierte Auszeichnung für ihre Arbeit zum Thema „Web-Based Stress Management for Newly Diagnosed Patients with Cancer (STREAM): A Randomized, Wait‐List Controlled Intervention Study“. Die Preisverleihung erfolgte auf der 17. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie...

Neue Perspektiven für Frauen mit Eierstockkrebs

In der medikamentösen Behandlung von Frauen mit fortgeschrittenem Eierstockkrebs wurde erstmals nach fast 15 Jahren ein Fortschritt erzielt: Das neue Medikament, ein sogenannter Angiogenesehemmer, greift den Tumor gezielt an und verzögert damit das Fortschreiten der Krebserkrankung. Für die betroffenen Frauen ist dies ein großer Vorteil: Die Therapie ermöglicht ihnen mehr Zeit, die sie – trotz der schweren Erkrankung – weitestgehend beschwerdefrei...

40 Jahre Frauenselbsthilfe nach Krebs

40 Jahre Frauenselbsthilfe nach Krebs
© kuznetsov_konsta / Fotolia.com

Am 26. August 2016 begeht die Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) im Rahmen ihrer Bundestagung ihr 40-jähriges Jubiläum. Als einer der größten und ältesten Krebs-Selbsthilfeverbände Deutschlands leistet sie unverzichtbare Hilfe für Betroffene und beeinflusst aktiv politische Entscheidungsprozesse im Gesundheitswesen. Dort tritt sie für die Bedürfnisse von Betroffenen ein – dass Patienten heute wesentlich mehr Recht auf Mitsprache...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"r/r Hodgkin-Lymphom: Remission und Heilung dauerhaft möglich?"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.