Dienstag, 18. Dezember 2018
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Supplements
CME online
News
Gesundheitspolitik
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren
Kasuistiken
Studien


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
Fachinformation
 
Anzeige:
Fachinformation
 

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
07. Dezember 2017

Study of Special Interest

Studie SSG XXII zu resektablem GIST

Die randomisierte Phase-III-Studie SSG XXII vergleicht 3 vs. 5 Jahre Adjuvans-Imatinib zur Behandlung von Patienten mit resektablem GIST mit hohem Rezidivrisiko. 3 Jahre Imatinib gelten als die Standarddauer der adjuvanten Therapie bei Patienten mit operativem Hochrisiko-GIST auf Grundlage der Ergebnisse der SSG XVIII/AIO-Studie. Dennoch haben viele Patienten nach Abschluss von 3 Jahren Adjuvans-Imatinib immer noch ein hohes Risiko für ein Wiederauftreten des GIST und könnten von einer weiteren adjuvanten Imatinib-Therapie profitieren. Besonders Patienten mit einer hohen Zahl an Mitosen und nicht gastrischer GIST-Lokalisation weisen das größte Rezidivrisiko auf.
Anzeige:
 
 
Die SSG XXII-Studienhypothese: Weitere 2 Jahre Adjuvans-Therapie mit Imatinib können das rezidivfreie Überleben von Patienten verbessern, die trotz Abschluss von bereits erfolgten 3 Jahren Adjuvans-Therapie mit Imatinib ein hohes Risiko für ein GIST-Rezidiv aufweisen (Gastric GIST > 10 Mitosen/50 HPFs und Non-gastric mit > 5 Mitosen/50 HPFs oder Tumorruptur). Somit können im Rahmen der gegenwärtigen Studie Patienten, die nach der vollständigen chirurgischen Entfernung (R0) des Hochrisiko-GIST 3 Jahre lang mit Adjuvans-Imatinib behandelt wurden und bei denen trotz 3-jähriger (36 Monate +/- 1 Monat) adjuvanter Imatinib-Behandlung ein hohes Risiko für ein GIST-Rezidiv besteht, eingeschlossen werden.

Es handelt sich bei der SSG XXII-Studie um eine open label, 2-armige, prospektive, randomisierte, multizentrische Phase-III-Studie. Die Patienten werden in einer 1:1-Randomisierung entweder Arm A zu weiteren 24 Monaten Adjuvans-Imatinib oder Arm B zum Absetzen von Imatinib zugeteilt.

 
Institut für Klinisch-Onkologische Forschung (IKF)
Prof. Dr. Salah-Eddin Al-Batran
UCT – Universitäres Centrum für
Tumorerkrankungen Frankfurt
Krankenhaus Nordwest gGmbH
Steinbacher Hohl 2-26
60488 Frankfurt/Main

Tel.: 069/7601-4420
E-Mail: info.ikf@khnw.de
http://www.ikf-nordwest.de/home.html
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
CML
CUP
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Fachgesellschaften
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
Betroffenenrechte
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2018