Montag, 28. September 2020
Navigation öffnen

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

16. September 2019 Editorial September 2019

Diese Ausgabe widmet sich dem metastasierten kolorektalen Karzinom (mCRC) und Lungenkarzinom – beides Krebserkrankungen, die geschlechtsunabhängig die höchsten Inzidenzen verzeichnen.
Stefanie Nöpel-Dünnebacke
Stefanie Nöpel-Dünnebacke
Anke Reinacher-Schick
Anke Reinacher-Schick
Das mCRC wird hinsichtlich risikoadaptierter sowie molekularer Behandlungsoptionen und neuer Möglichkeiten der personalisierten Therapie in den Blick genommen. Außerdem werden gastrointestinale Polyposis-Syndrome und die Versorgungssituation des CRC in Deutschland vorgestellt. In unserer Arbeit zeigen wir zunächst die klinisch relevanten molekularpathologischen Mechanismen und Subgruppen des fortgeschrittenen CRC auf und erläutern die sich daraus ergebenden Therapieoptionen inkl. Erhaltungstherapiestrategien und der zugelassenen Medikamente. Auch auf neue experimentelle Therapiemöglichkeiten wird eingegangen und der Diagnosealgorithmus bei Verdacht auf das Lynch-Syndrom aufgezeigt. Spier et al. beleuchten die seltenen gastrointestinalen Polyposis-Syndrome hinsichtlich ihrer Diagnostik und geben einen Überblick zu klinischen Manifestationen, Entstehung und Therapie sowie zur Notwendigkeit der Früherkennung. Benz beschreibt die aktuelle Versorgungssituation des CRC in Deutschland und belegt eine grundsätzlich rückläufige Inzidenz. Dies gilt jedoch nicht für die rechtsseitig gelegenen Karzinome. Die Stadienverteilung bleibt nach wie vor konstant, während die Entfernung von prämalignen Läsionen u.a. im Rahmen von Vorsorgekoloskopien deutlich zunimmt. Spahn et al. erläutern die Rolle des gastrointestinalen Mikrobioms, welches ggf. einen Faktor in der Karzinogenese darstellen könnte.

Die Beiträge zum nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) richten den Fokus auf die molekulare Befundung und ihre Umsetzung, zielgerichtete Therapien sowie die Algorithmen der Erst-linienbehandlung. Wiesweg und Schuler schildern das obligate molekulare Profiling, legen die Therapieoptionen dar sowie die Problematik einer Resistenzentwicklung. Griesinger beschreibt die aktuell relevanten Therapiealgorithmen und die zwingend durchzuführenden diagnostischen Verfahren und stellt seine persönlichen Highlights des ASCO 2019 vor. Mairinger berichtet im Interview über potentielle Lösungsansätze einer zeitnahen molekularen Befundung. Die moderne Therapie des kleinzelligen Lungenkarzinoms (SCLC) erläutert Schumann in seinem Beitrag.

Im Rahmen einer Fortbildung von Werner et al. wird die Differentialdiagnostik bei peritonealer Metastasierung vorgestellt.

Darüber hinaus haben Sie natürlich auch in dieser Ausgabe die Möglichkeit, insgesamt 4 CME-Punkte zu erwerben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der Lektüre und einen sonnig-sommerlichen Frühherbst,

Ihre
Stefanie Nöpel-Dünnebacke und Anke Reinacher-Schick

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Editorial September 2019"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA25 virtuell
  • Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert
  • CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
  • Sichelzellerkrankung: Verbesserung der Lebensqualität ist wichtigstes Therapieziel aus Sicht der Patienten – neue Behandlungsoptionen erwünscht
  • PV: Ruxolitinib senkt Hämatokrit und erhöht Phlebotomie-Unabhängigkeit im Real-world-Setting
  • Neuer BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei bisher unzureichend therapierten CML-Patienten in Phase-I-Studie wirksam
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin in Kombination mit Chemotherapie für jüngere und ältere Patienten vergleichbar sicher
  • Real-world-Daten zeigen: Eltrombopag auch bei sekundärer ITP wirksam
  • CML: Hohe Rate an tiefem molekularen Ansprechen nach 24-monatiger Therapie mit Nilotinib in der Zweitlinie
  • Systemische Mastozytose: neuer Prädiktor für das OS entdeckt
  • MF: Real-world-Daten bestätigen relevante Reduktion des Mortalitätsrisikos unter dem Einfluss von Ruxolitinib