Dienstag, 26. März 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

10. September 2018 CML: Perspektive therapiefreie Remission – mit Nilotinib für viele erreichbar

In den Studien ENESTfreedom und ENESTop blieb fast die Hälfte der Patienten mit chronisch myeloischer Leukämie (CML) über 144 Wochen nach dem Absetzen von Nilotinib (Tasigna®) in therapiefreier Remission (TFR) (1, 2). Fast alle Studienteilnehmer, die ihr Ansprechen verloren hatten, konnten bei erneuter Behandlung wieder eine tiefe Remission erzielen.
Anzeige:
In der ENESTfreedom-Studie wiesen 144 Wochen nach dem Absetzen einer Erstlinientherapie mit Nilotinib immer noch 89 der 190 Patienten (46,8%) eine MMR auf (Major Molecular Response ≤ 0,1% BCR-ABLIS) (1). Von den 91 Patienten, die nach dem Verlust der MMR erneut eine Therapie mit Nilotinib begannen, erreichten bis zum Auswertungszeitpunkt 90 Patienten (98,9%) wieder eine MMR und 84 (92,3%) sogar eine MR4,5 (BCR-ABL ≤ 0,0032%). Ein weiterer Patient hatte nach 7,1 Wochen Therapie die Studie abgebrochen. Die Rate des therapiefreien Überlebens (TFS) lag nach den 144-Wochen-Ergebnissen insgesamt bei 48,7% (1). Voraussetzung für das Absetzen war in der Studie ein sehr tiefes molekulares Ansprechen (MR4,5) nach 2 Jahren Nilotinib, das über ein weiteres Jahr der Konsolidierung erhalten geblieben war.

In der Studie ENESTop hatten 126 Patienten mit CML nach Umstellung auf Nilotinib erstmalig eine MR4,5 erreicht und mind. 3 Jahre Nilotinib erhalten, davon ein Jahr als Konsolidierungstherapie. Trat in der einjährigen Konsolidierung kein in einer zweiten Untersuchung nach 4 Wochen bestätigter Verlust einer MR4,5 auf, konnten die Patienten die Therapie absetzen. 144 Wochen danach war mit 48,4% noch fast jeder zweite dieser Patienten in TFR (61 von 126) (2). 31 Patienten (91,2%) mit MMR-Verlust erreichten bei Wiederaufnahme der Nilotinib-Therapie wieder eine MR4/MR4,5. 23 Patienten (95,8%) mit MR4-Verlust erreichten wieder eine MR4/MR4,5.

Das Sicherheitsprofil von Nilotinib entsprach in beiden 144-Wochen-Auswertungen dem bereits aus Studien bekannten Wirkstoff. Neue Sicherheitssignale traten nicht auf. Unerwünschte Ereignisse (AEs) jeglicher Form verringerten sich im Verlauf. Muskuloskelettale UE waren im Jahr nach dem Absetzen am häufigsten und im dritten therapiefreien Jahr wieder auf einem Niveau wie vor dem Absetzen.

Friederike Klein

Quelle: 23rd Congress of the European Hematology Association (EHA), 14.-17.06.2018, Stockholm, Schweden

Literatur:

(1) Saglio G, Masszi T, Gomez Casares MT et al. Long-term treatment-free remission in patients (pts) with chronic myeloid leukemia in chronic phase (CML-CP) following frontline (1L) nilotinib (Nil): Results from ENESTfreedom. EHA 2018; Abstract PF368.
(2) Hughes TP, Boquimpani C, Takahashi N et al. Long-term treatment-free remission (TFR) following second-line (2L) Nilotinib (Nil) in patients (pts) with chronic myeloid leukemia in chronic phase (CML-CP); ENESTop 144-wk results. EHA 2018; Abstract PF377.


Das könnte Sie auch interessieren

Mit neuer Website „psyche-hilft-koerper.de“ finden Krebspatienten schnell und einfach psychoonkologische Hilfe

Mit neuer Website „psyche-hilft-koerper.de“ finden Krebspatienten schnell und einfach psychoonkologische Hilfe
© www.psyche-hilft-koerper.de

Die Website „psyche-hilft-koerper.de“ ermöglicht es, über eine Postleitzahl-Suche Psychoonkologen in der Region, in der man lebt, zu finden. Eine psychoonkologische Betreuung unterstützt Patienten u. a. dabei, ihre Krebserkrankung zu verarbeiten, das seelische Befinden zu verbessern sowie körperliche Ressourcen zu stärken (1). Novartis Oncology hat sich nicht nur der Entwicklung innovativer Arzneimittel verpflichtet, sondern möchte durch Initiativen...

Was verstehen Ärzte unter „Therapielinien“?

Die Behandlung von Krebs richtet sich nach Art und Stadium der Erkrankung sowie dem individuellen Befinden des Patienten. Neben der Operation und der Strahlentherapie ist die medikamentöse Therapie eine wichtige Option. Wann welche Maßnahmen zum Einsatz kommen sollten, wird in ärztlichen Leitlinien festgehalten. Welche Medikamente zu welchem Zeitpunkt am wirksamsten und verträglichsten sind, wird zuvor in klinischen Studien untersucht. Basierend auf den Ergebnissen...

Was Krebspatienten in der kalten Jahreszeit beachten sollten

Was Krebspatienten in der kalten Jahreszeit beachten sollten
© Jenny Sturm / fotolia.com

Außen kalt, innen überheizt, dazu Glatteis, Schnee und trübes Licht – der Winter ist für Krebspatienten keine leichte Zeit. Aufgrund der geschwächten Immunabwehr und den damit einhergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen sind besondere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Im Monatsthema Dezember gibt das ONKO-Internetportal hilfreiche Tipps, wie Krebspatienten gut und sicher durch die kalten Monate kommen.

AugenBLICKE für seltene Erkrankung Morbus Gaucher

AugenBLICKE für seltene Erkrankung Morbus Gaucher

Am 1. Oktober 2016 ist Internationaler Morbus Gaucher-Tag. Für die Passanten in der Frankfurter Innenstadt und den angrenzenden Stadtteilen wird dies kein gewöhnlicher Einkaufssamstag werden. Denn an diesem Tag wollen Sanofi Genzyme und die Patientenorganisation Gaucher Gesellschaft Deutschland e. V. (GGD) das Augenmerk der Öffentlichkeit auf die seltene Stoffwechselerkrankung Morbus Gaucher [sprich: go-schee] lenken – und zwar mit der Aktion „AugenBLICK für...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"CML: Perspektive therapiefreie Remission – mit Nilotinib für viele erreichbar"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.