Mittwoch, 19. Juni 2019
Navigation öffnen
Anzeige:
Fachinformation

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

24. Mai 2019 Aktuelle Studien beim Nierenzellkarzinom mit Unterstützung der AUO

H. Rexer, AUO Geschäftsstelle, Seestr. 11, 17252 Schwarz, AUO@MeckEvidence.de, Prof. Dr. P. Hammerer, Pressesprecher der AUO, Kuno-Fischer-Str. 8, 14057 Berlin.

Die Arbeitsgemeinschaft Urologische Onkologie (AUO) in der Deutschen Krebsgesellschaft kümmert sich seit ihrer Gründung in den 90er Jahren um die Förderung von qualitativ hochwertigen Studien in der Uro-Onkologie. Dabei ist eine Aufgabe die Förderung einer zügigen Patientenrekrutierung in die Studien – hierfür publiziert die AUO Studien-Kurzartikel in einschlägigen Medien – regelmäßig auch in JOURNAL ONKOLOGIE. Heute möchten wir Ihnen die derzeit zur Rekrutierung offenen Studien zum Nierenzellkarzinom (RCC) vorstellen. Bitte weisen Sie geeignete Patienten den teilnehmenden Studienzentren zu, damit die Studien fristgerecht die Rekrutierung beenden und neue Erkenntnisse zur Therapie des RCC bereitstellen können.
Anzeige:
Die adjuvanten Studien AN 44/17 (CheckMate 914) und AN 45/17 (Keynote-564) starteten in 2017 die Rekrutierung, die Studien könnten von Ihren Patientenzuweisungen profitieren. Die Firstline-Therapiestudie AN 41/16 (Sunniforecast) rekrutiert leider hinter der Erwartung, hier bitten wir um aktive Unterstützung durch Patientenzuweisungen. Die Secondline-Studie NIS NORA (AN 43/17) verläuft -nahezu erwartungsgemäß.

Wenn Sie Patienten in teilnehmende Studienzentren einer genannten Studie überweisen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit der AUO über die Autorin auf. Um über neue Studien informiert zu werden, besuchen Sie die Homepage der AUO.

Unterstützen Sie die Arbeit der AUO, indem Sie geeignete Patienten den Studien zuführen und/oder Mitglied der AUO werden – wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

 
Tab. 1: Aktuell rekrutierende Studien der AUO zum Nierenzellkarzinom (RCC). OS=Gesamtüberleben, DFS=disease free survival
Tab. 1: Aktuell rekrutierende Studien der AUO zum Nierenzellkarzinom (RCC).
 

Das könnte Sie auch interessieren

Selbsthilfe bei Lungenkrebs: Betroffene helfen Betroffenen

Krebspatienten fühlen sich oft überfordert – auch Patienten mit Lungenkrebs. Kaum ist die Diagnose gestellt, beginnen die ersten Therapien: Operationen oder viele Zyklen Chemotherapie fordern und verändern nicht nur den Körper, sondern auch das gesamte Leben mit einem Schlag. Die Psyche kommt so schnell kaum hinterher: Die meisten Betroffenen begreifen erst nach und nach, dass sich das Leben ab jetzt drastisch ändert und nie mehr so sein wird wie zuvor.

8. Krebsaktionstag – Gemeinsam gegen Krebs

8. Krebsaktionstag – Gemeinsam gegen Krebs
© Olivier Le Moal / Fotolia.com

Der Krebsaktionstag findet alle zwei Jahre am letzten Kongresstag des Deutschen Krebskongresses in Berlin statt und wird von der Stiftung Deutsche Krebshilfe, der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. und der Berliner Krebsgesellschaft e. V. organisiert. Krebsexperten treffen, Wissen erweitern, Selbsthilfegruppen kennenlernen: Der 8. Krebsaktionstag bietet Ihnen aktuellste Informationen rund um das Thema Krebs. Betroffene, Angehörige und Interessierte sind herzlich eingeladen, an der...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Aktuelle Studien beim Nierenzellkarzinom mit Unterstützung der AUO"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ASCO 2019
  • Metastasiertes klarzelliges RCC: Frontline-Therapie mit Pembrolizumab + Axitinib verbessert Überleben gegenüber Sunitinib auch bei intermediärem/ungünstigem Risikoprofil und Tumoren mit sarkomatoiden Anteilen
  • Erhaltungstherapie mit Pembrolizumab nach einer Erstlinienchemotherapie verzögert Progress beim metastasierten Urothelkarzinom
  • Fortgeschrittenes Magenkarzinom und AEG: Pembrolizumab ist Standard-Chemotherapie nicht unterlegen bei besserer Verträglichkeit
  • Ermutigende Ergebnisse mit Pembrolizumab in der Zweitlinientherapie des fortgeschrittenen HCC
  • 5-Jahres-Daten der KEYNOTE-001 Studie bestätigen langanhaltenden Überlebensvorteil durch Pembrolizumab beim fortgeschrittenen NSCLC
  • Pembrolizumab + Chemotherapie firstline bei metastasiertem nicht-plattenepithelialen NSCLC: Medianes OS, PFS und PFS2 nahezu verdoppelt
  • Fortgeschrittenes Endometriumkarzinom: Kombination Pembrolizumab + Lenvatinib wird in Phase-III-Studie getestet
  • Metastasiertes Melanom: Immunbedingte Nebenwirkungen unter Pembrolizumab assoziiert mit längerem rezidivfreien Überleben
  • Pembrolizumab + Platin-basierte Chemotherapie oder Pembrolizumab als Monotherapie erfolgreich in der Erstlinie bei rezidivierenden/metastasierenden Kopf-Hals-Tumoren