Dienstag, 2. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

25. Januar 2021 RxPONDER-Studie belegt Verzichtbarkeit einer adjuvanten Chemotherapie bei postmenopausalem frühen BC mit low RS

Während postmenopausale Patientinnen mit frühem Mammakarzinom (BC) und einem niedrigen Recurrence-Score (RS 0-25) auf eine adjuvante Chemotherapie verzichten können, kann diese das Überleben prämenopausaler Patientinnen verbessern, so die Ergebnisse einer Interimsanalyse der klinischen Studie RxPONDER, die auf dem SABCS 2020 vorgestellt wurden (1).
Anzeige:
Revolade
Nach einem medianen Follow-up von 5,1 Jahren bei Frauen mit Lymphknoten-positivem BC im Frühstadium und einem RS von ≤ 25 (21-Gen-Expressionstest Oncotype DX®), die eine adjuvante endokrine Therapie mit oder ohne Chemotherapie erhielten, hatten die postmenopausalen Patientinnen keinen zusätzlichen Nutzen von einer Chemotherapie, während prämenopausale Patientinnen mit Chemotherapie ein um 46% verbessertes invasives krankheitsfreies Überleben (iDFS) und einen frühen Hinweis auf ein verbessertes Gesamtüberleben (5-Jahres-OS-Rate: absolute Verbesserung um 1,3%) aufwiesen. Dies geht aus Daten der klinischen Studie SWOG S1007 (RxPONDER) hervor.

Zu den Limitationen der Studie gehört, dass diese Daten eine Interimsanalyse darstellen. Künftige Studien werden zusätzliche Teilmengen von Datenanalysen und Zeit für weitere Folgeuntersuchungen ermöglichen, so Dr. Kevin Kalinsky, Atlanta, USA. „Postmenopausale Patientinnen mit RS 0-25 und 1-3 positiven Lymphknoten können ohne Einbußen beim iDFS auf eine adjuvante Chemotherapie verzichten, während prämenopausale Patientinnen vermutlich einen signifikanten Benefit von einer Chemotherapie haben“, sagte Kalinsky.

Red.

Quelle: SABCS 2020

Literatur:

(1) SABCS 2020, Session 3, Abstract GS3-00.


Anzeige:
Digital Gesamt 2021

Das könnte Sie auch interessieren

DEGUM-Experten fordern Ultraschall der Eierstöcke als Kassenleistung

DEGUM-Experten fordern Ultraschall der Eierstöcke als Kassenleistung
© CLIPAREA.com / fotolia.com

Um harmlose Eierstockzysten von bösartigem Eierstockkrebs zu unterscheiden, verwenden Ärzte das Ultraschallverfahren. Zysten und Krebsgeschwülste bilden im sonografischen Bild bestimmte Muster, die ein erfahrener Fachmann unterscheiden kann. Für ein hohes Qualitätsniveau der Untersuchung setzt sich die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) ein. Sie fordert, dass der Ultraschall der Eierstöcke eine Kassenleistung wird – auch...

Startschuss für den Regensburger Leukämielauf 2017: Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer übernimmt Schirmherrschaft und die Kapelle Josef Menzl beginnt Training

Startschuss für den Regensburger Leukämielauf 2017: Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer übernimmt Schirmherrschaft und die Kapelle Josef Menzl beginnt Training
© ivanko80 / Fotolia.com

Vor der Kulisse des Alten Rathauses wurde gestern (26.06.) Bürgermeisterin Gertrud Maltz- Schwarzfischer das erste Laufshirt des Regensburger Leukämielaufes 2017 von Professor Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V., überreicht. Mit der Übergabe des Laufshirts an das Stadtoberhaupt startet traditionell der Countdown zum größten Benefizlauf in Ostbayern, der in diesem Jahr am 15. Oktober stattfindet.

Kinder mit Leukämie – eine Herausforderung für die ganze Familie

Kinder mit Leukämie – eine Herausforderung für die ganze Familie
© pingpao - stock.adobe.com

Wird bei einem Kind Leukämie diagnostiziert, so hat das für die ganze Familie dramatische Veränderungen zur Folge. Neben den gesundheitlichen Sorgen, tun sich weitere Problemfelder auf: Wie kann der Alltag organisiert werden trotz hoher physischer und emotionaler Belastung? Wie lassen sich Beruf, Betreuung des kranken Kindes in der Klinik und die Fürsorge für die Geschwister vereinbaren und welche finanziellen Konsequenzen hat das? Zum Weltleukämietag am 28. Mai...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"RxPONDER-Studie belegt Verzichtbarkeit einer adjuvanten Chemotherapie bei postmenopausalem frühen BC mit low RS "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.