Sonntag, 7. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Piqray
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

15. Dezember 2020 Digital News

Unsere Digital News im Dezember: Strategische Kooperation für die Zertifizierung von Systemen der Künstlichen Intelligenz und Veranstaltungskalender eHealth & Co.

Strategische Kooperation für die Zertifizierung von Systemen der Künstlichen Intelligenz


Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), und Prof. Dr. Stefan Wrobel, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS), haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um die Entwicklung einer KI (Künstliche Intelligenz)-Zertifizierung „made in Germany“ voranzubringen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Prüfverfahren zu entwickeln, die als Basis für technische Standards und Normen dienen können. Dazu arbeiten die Kooperationspartner mit zahlreichen Partnern aus Deutschland und Europa zusammen. Als ers-tes großes Vorhaben im Rahmen der Kooperation startet Anfang 2021 das Flagship-Projekt „Zertifizierte KI“ der Kompetenzplattform Künstliche Intelligenz Nordrhein-Westfalen (KI.NRW). In dem Projekt legen u.a. Unternehmen die konkreten Bedarfe an Prüfverfahren fest und führen Pilotprüfungen durch.

Quelle: Fraunhofer-Gesellschaft


 

Veranstaltungskalender eHealth & Co.


Aufgrund der Coronavirus-Pandemie werden Veranstaltungen abgesagt, virtuell durchgeführt oder verschoben, bitte informieren Sie sich tagesaktuell.
 


Gastrointestinal Cancers Symposium (ASCO GI) 2021 (Digitale Veranstaltung)

Das Gastrointestinal Cancers Symposium der American Society of Clinical Oncology wird vom 15.-17. Januar 2021 virtuell stattfinden.

Link zum Programm: https://meetings.asco.org/gi/program-day
 

IASLC 2021 World Conference on Lung Cancer (WCLC) (Digitale Veranstaltung)

Der IASLC 2020 wird nun als virtueller Kongress vom 28.-31. Januar  2021 durchgeführt; im Fokus: Lungenkrebs und thorakale Malignome.

Link zum Programm: https://wclc2020.iaslc.org/program-at-a-glance/
 

10. World Congress of Melanoma und 17. EADO Congress

Vom 15.-17. April 2021 findet der 10. World Congress of Melanoma und der 17. EADO Congress virtuell statt.

Das Kongressprogramm wird außer dem zentralen Feld der Melanome auch andere Themengebiete wie Plattenepithelkarzinome, Merkelzellkarzinome, Basalzellkarzinome, aktinische Keratose, kutane Sarkoidose und Lymphome behandeln.

Link zum Programm: https://worldmelanoma2021.com/programme/programme-download/

Anzeige:
Digital Gesamt 2021

Das könnte Sie auch interessieren

Vom Telemedizin-Netzwerk bis zur Ersthelfer-App: Medizintrends mit Zukunft

Die Deutschen werden immer älter. Chronische Leiden wie Demenz oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen künftig das Gesundheitssystem auf die Probe. Medizinforscher und Gesundheitsexperten aller Branchen arbeiten längst unter Hochdruck an neuen Lösungen für die Gesundheitsversorgung von morgen. In die Karten spielen ihnen dabei die Digitalisierung und der Trend zur Vernetzung im Gesundheitswesen. Das zeigt auch der Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der...

Der lange Weg bis zur Zulassung eines Arzneimittels

Die Zulassung eines neuen Arzneimittels und die Erweiterung der Indikation eines bereits zugelassenen Arzneimittels sind streng geregelt. Die europäische oder deutsche Zulassungsbehörde fordert den Nachweis von Wirksamkeit und Unbedenklichkeit, wofür das Arzneimittel verschiedene Phasen der klinischen Prüfung durchlaufen muss. Wie die Arzneimittelprüfung durchzuführen ist, legt das Arzneimittelgesetz (AMG) von 1976 fest, das zuletzt durch die 15. Novelle von...

Aktiv gegen Krebs: Welche Ernährung kann schützen?

Aktiv gegen Krebs: Welche Ernährung kann schützen?
© azurita - stock.adobe.com

Eine ausgewogene Ernährung, Normalgewicht sowie ein möglichst geringer Konsum alkoholischer Getränke senken das Risiko, an Krebs zu erkranken. Im Rahmen der 1. Nationalen Krebspräventionswoche informieren die Deutsche Krebshilfe und das Deutsche Krebsforschungszentrum, DKFZ, die Bevölkerung über Risikofaktoren, die jeder selbst beeinflussen kann. Denn: Etwa 40 Prozent aller Krebsfälle, die jährlich neu diagnostiziert werden, wären nach Ansicht von...

Brustkrebs: Forscher wollen krankheitsauslösende Gene identifizieren

Brustkrebs: Forscher wollen krankheitsauslösende Gene identifizieren
© Photographee.eu / fotolia.com

Jede zehnte Frau in Deutschland, die an Brustkrebs erkrankt, ist noch keine 45 Jahre alt. Experten vermuten, dass viele der jungen Betroffenen erblich vorbelastet sind: Sie sind Trägerinnen eines oder mehrerer schädlich veränderter Gene, die den Tumor entstehen lassen. Die bereits bekannten Hochrisikogene wie etwa BRCA1 oder BRCA2 sind allerdings nur für höchstens ein Viertel der Fälle bei jungen Frauen verantwortlich. Ein Hamburger Forscherteam macht sich nun...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Digital News"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.