Dienstag, 18. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Darzalex
Darzalex
 
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
26. April 2021

AlloSCT: Letermovir reduziert das Risiko einer CMV-Infektion

Die Infektion mit dem Cytomegalievirus (CMV) ist eine der häufigsten und klinisch bedeutsamsten Komplikationen nach allogener Stammzelltransplantation (alloSCT) und mit einer hohen Mortalität assoziiert. Zur Prävention einer CMV-Reaktivierung werden antivirale Substanzen wie Ganciclovir und Valganciclovir eingesetzt, jedoch induziert deren Verwendung bei Stammzellempfängern schwere Nebenwirkungen wie Myelosuppression. Mit Letermovir, einem antiviralen Medikament, das den CMV-Terminase-Komplex hemmt, steht nun ein neues, zugelassenes Medikament zur CMV-Prophylaxe zur Verfügung (1).
Anzeige:
Blenrep
Blenrep
In einer retrospektiven Einzelzentrumsanalyse wurde der Nutzen von Letermovir als CMV-Prophylaxe bei allogenen Stammzellempfängern untersucht. In die Studie wurden von Januar 2017 bis August 2020 48 CMV-seropositive Transplantatempfänger eingeschlossen, die sich einer alloSCT im Klinikum rechts der Isar, München, unterzogen.

Analyse der CMV-Infektionen

Im Rahmen der Analyse wurde die Rate der CMV-Infektionen bei Patienten, die ab Tag 0 nach der alloSCT prophylaktisch mit Letermovir behandelt wurden, mit einer Kontrollgruppe verglichen, die kein Letermovir erhielt. Letermovir wurde in einer Dosis von 480 mg/d verabreicht (bzw. 240 mg/d, wenn Cyclosporin als initiales Immunsuppressivum eingenommen wurde). Der primäre Endpunkt war eine klinisch signifikante CMV-Infektion bis zum Tag +100 nach der alloSCT. Eine CMV-Infektion wurde dabei definiert als ein Anstieg der CMV-Kopien über 1.250 UI/ml im peripheren Blut. Sekundäre Studienendpunkte waren das Gesamtüberleben (OS) bis zum Tag +150 nach der alloSCT und die Zeit bis zum Engraftment nach alloSCT.

Signifikant geringeres Risiko für CMV-Infektionen unter Letermovir

Die Letermovir- und die Kontrollgruppe zeigten sich hinsichtlich der Baseline-Charakteristika als gut ausgeglichen. 27 Patienten (56%) waren männlich und das mediane Alter betrug 55 Jahre. 21 Patienten wurden in die Kontrollgruppe und 27 Patienten in die Letermovir-Gruppe eingeschlossen. 85,7% (18/21) der Patienten in der Kontrollgruppe entwickelten eine CMV-Infektion, jedoch nur 3,7% (1/27) der Patienten in der Letermovir-Gruppe bis zum Tag +100 nach alloSCT (p<0,001).

Es gab keinen signifikanten Unterschied zwischen den beiden Gruppen hinsichtlich der Zeit bis zum Leukozyten-Engraftment (19 Tage in der Letermovir-Gruppe (95%-KI: 17-20) vs. 20 Tage in der Kontrollgruppe (95%-KI: 18-23), p=0,140) und der Zeit bis zum Thrombozyten-Engraftment (25 Tage in der Letermovir-Gruppe (95%-KI: 16-35) vs. 27 Tage in der Kontrollgruppe (95%-KI: 22-23), p=0,171). Die Gesamtmortalität an Tag +150 nach alloSCT betrug 4,8% in der Letermovir-Gruppe und 19% in der Kontrollgruppe (p=0,07).

Fazit

Die Anwendung der Letermovir-Prophylaxe ist mit einem signifikant geringeren Risiko für CMV-Infektionen nach alloSCT verbunden. Darüber hinaus wurde keine Toxizität hinsichtlich Leukozyten- und Thrombozyten-Engraftment und OS beobachtet.

(ah)

Quelle: EBMT 2021

Literatur:

(1) Koch K et al. EBMT 2021, Abstract P076.


Das könnte Sie auch interessieren
Gemeinsam ein Zeichen gegen Blutkrebs setzen - World Blood Cancer Day am 28. Mai
Gemeinsam+ein+Zeichen+gegen+Blutkrebs+setzen+-+World+Blood+Cancer+Day+am+28.+Mai
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Am 28. Mai ist der World Blood Cancer Day (WBCD), der internationale Aktionstag im Kampf gegen Blutkrebs. Die DKMS stellt dazu auch in diesem Jahr Aufklärung und Information in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten. Die gemeinnützige Organisation möchte insbesondere junge Menschen nachhaltig an das lebenswichtige Thema Blutkrebs und Stammzellspende heranführen – und so künftig noch mehr Lebenschancen für...

Klinische Studien in der Krebstherapie – Informationen für Patienten
Klinische+Studien+in+der+Krebstherapie+%E2%80%93+Informationen+f%C3%BCr+Patienten
© Alexander Raths / Fotolia.com

Für Krebspatienten ist die Teilnahme an einer Studie mit der Chance verbunden, frühzeitig Zugang zu innovativen Behandlungsmethoden zu bekommen, die im klinischen Alltag nicht erhältlich sind. Neue Wirkstoffe bieten viele Chancen, können aber auch unbekannte Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen. Das ONKO-Internetportal erläutert, welche Arten von Studien es in der Krebstherapie gibt und was Patienten, die sich...

Startschuss für den Regensburger Leukämielauf 2017: Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer übernimmt Schirmherrschaft und die Kapelle Josef Menzl beginnt Training
Startschuss+fu%CC%88r+den+Regensburger+Leuk%C3%A4mielauf+2017%3A+Bu%CC%88rgermeisterin+Gertrud+Maltz-Schwarzfischer+u%CC%88bernimmt+Schirmherrschaft+und+die+Kapelle+Josef+Menzl+beginnt+Training
© ivanko80 / Fotolia.com

Vor der Kulisse des Alten Rathauses wurde gestern (26.06.) Bürgermeisterin Gertrud Maltz- Schwarzfischer das erste Laufshirt des Regensburger Leukämielaufes 2017 von Professor Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V., überreicht. Mit der Übergabe des Laufshirts an das Stadtoberhaupt startet traditionell der Countdown zum größten Benefizlauf in Ostbayern, der in diesem Jahr am 15....

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"AlloSCT: Letermovir reduziert das Risiko einer CMV-Infektion"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.