Donnerstag, 17. Januar 2019
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Supplements
CME online
News
Gesundheitspolitik
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren
Kasuistiken
Studien


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de



JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
13. Dezember 2018

Studies of Special Interest

Studies of Special Interest in dieser Ausgabe sind die MP0274-CP101-Studie für HER2-positive Tumoren und die Moonlight-Studie als Firstline bei Magen und AEG.
Anzeige:
 
 
MP0274-CP101-Studie für HER2-positive Tumoren

Bei MP0274-CP101 handelt es sich um eine einarmige, multizentrische, offene, Phase-I-Dosiseskalationsstudie mit einem neuen Antikörper für Patienten mit fortgeschrittenem HER2-positiven soliden Tumoren. Zum Einsatz kommt mit MP0274 ein biparatopes designed Ankyrin Repeat Protein, welches gegen den humanen epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptor 2 (HER2, human epidermal growth factor receptor 2) gerichtet ist. Eingeschlossen werden können Patienten nach Standardversagen und gegenwärtigem Tumorprogress. Eine vorherige Behandlung einer gegen den HER2-Rezeptor gerichteten Therapie stellt keine Kontraindikation dar. Bei Trastuzumab oder Trastuzumab Emtansin muss die Vorbehandlung aber länger als 4 Wochen vor Therapiestart zurückliegen. Für Pertuzumab beträgt die Karenzzeit 12 Wochen.

Details zur Studie auf www.med4u.org/14263



Moonlight-Studie als Firstline bei Magen und AEG

Die Moonlight-Studie eignet sich als randomisierte Phase-II-Studie für Patienten mit zuvor unbehandeltem fortgeschrittenen oder metastasierten Adenokarzinom des Magens oder des gastroösophagealen Übergangs (AEG). Im Rahmen dieser Firstline-Studie werden Patienten mit modifiziertem FOLFOX +/- Nivolumab und Ipilimumab behandelt. Bei Nivolumab handelt es sich um einen PD-1-Antikörper, bei Ipilimumab um einen CTLA-4-Antikörper. Primärer Studienendpunkt ist das progressionsfreie Überleben. Patienten, mit HER2-negativem Stadium IV therapienaiven Adenokarzinom des Magens oder gastroösophagealen Übergangs mit einem ECOG-PS 0-1 können eingeschlossen werden.

Details zur Studie auf www.med4u.org/14264



Institut für Klinisch-Onkologische Forschung (IKF)
Prof. Dr. med. Salah-Eddin Al-Batran
UCT – Universitäres Centrum für
Tumorerkrankungen Frankfurt
Krankenhaus Nordwest gGmbH
Steinbacher Hohl 2-26
60488 Frankfurt/Main

Tel.: 069/7601-4420
E-Mail: info.ikf@khnw.de
http://www.ikf-nordwest.de/home.html
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Fachgesellschaften
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
Betroffenenrechte
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2018