Sonntag, 20. September 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Fachinformation

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

16. September 2019 Senologie-Kongress 2019

Anzeige:
Atezolizumab: Überlebensvorteil für Patientinnen mit PD-L1 IC-positivem mTNBC

Für Patientinnen mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem triple-negativen Mammakarzinom (mTNBC) und einer PD-L1-Expression auf tumorinfiltrierenden Immunzellen (IC) eröffnet sich eine neue Perspektive: In der Phase-III-Studie IMpassion130 war das Überleben mit einer Erstlinientherapie aus Atezolizumab und Chemotherapie (nab-Paclitaxel) deutlich länger als unter Chemotherapie alleine.

Quelle: Symposium „Herausforderung: Patientin mit TNBC – der PD-L1 IC-Status als Weichensteller“, 27.06.2019, Berlin; Veranstalter: Roche

Mehr unter: www.med4u.org/15588



HR+, HER2-negatives Mammakarzinom: AGO empfiehlt mit Doppelplus Einsatz von CDK4/6-Inhibitoren

Die Einführung der CDK4/6-Inhibitoren hat die Therapie des fortgeschrittenen/metastasierten HR+, HER2-negativen Mammakarzinoms stark verändert. CDK4/6-Inhibitoren wie Abemaciclib (Verzenios®) haben die Prognose für das Fortschreiten der Erkrankung erheblich verbessert, führen sie doch in der Erst- und Zweitlinientherapie zu einer -Reduktion des Progressionsrisikos um 40-50%. Auf Basis der positiven Daten spricht sich die Arbeitsgemeinschaft gynäkologische Onkologie (AGO) in ihren aktuellen Empfehlungen beim metastasierten HR+, HER2-negativen Brustkrebs mit einem Doppelplus (++) für den Einsatz von CDK4/6-Inhibitoren aus.

Quelle: Lilly

Mehr unter: www.med4u.org/15589



mTNBC: Pembrolizumab in Monotherapie einsetzbar

Patientinnen mit metastasiertem triple-negativen Brustkrebs (mTNBC) profitieren von immunonkologischen Substanzen, wie Prof. Dr. Peter Fasching, Erlangen, auf einem Satellitensymposium während der Jahrestagung der Senologen darlegte. Hat bereits ein PD-L1-Inhibitor in Kombination mit einer Chemotherapie gute Resultate erbracht, so wird in einem umfassenden Studienprogramm auch der Anti-PD-1-Antikörper Pembrolizumab in dieser Indikation getestet. Ferner wurde über Daten zum PARP-Inhibitor Olaparib berichtet.

Quelle: Satellitensymposium „Neue Entwicklungen in der Behandlung des Mammakarzinoms“, 28.06.2019, Berlin; Veranstalter: MSD

Mehr unter: www.med4u.org/15590

 

Anzeige:
Fachinformation

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Senologie-Kongress 2019"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA25 virtuell
  • Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert
  • CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
  • Sichelzellerkrankung: Verbesserung der Lebensqualität ist wichtigstes Therapieziel aus Sicht der Patienten – neue Behandlungsoptionen erwünscht
  • PV: Ruxolitinib senkt Hämatokrit und erhöht Phlebotomie-Unabhängigkeit im Real-world-Setting
  • Neuer BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei bisher unzureichend therapierten CML-Patienten in Phase-I-Studie wirksam
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin in Kombination mit Chemotherapie für jüngere und ältere Patienten vergleichbar sicher
  • Real-world-Daten zeigen: Eltrombopag auch bei sekundärer ITP wirksam
  • CML: Hohe Rate an tiefem molekularen Ansprechen nach 24-monatiger Therapie mit Nilotinib in der Zweitlinie
  • Systemische Mastozytose: neuer Prädiktor für das OS entdeckt
  • MF: Real-world-Daten bestätigen relevante Reduktion des Mortalitätsrisikos unter dem Einfluss von Ruxolitinib