Mittwoch, 12. August 2020
Navigation öffnen

Karzinome

© Juan Gärtner - Fotolia

Karzinome sind Krebserkrankungen, die vom Epithel ausgehen. Karzinome machen ca. 80% aller bösartige Tumoren aus. Die Einteilung erfolgt über die TNM-Klassifikation und gibt das Stadium eines Tumors an.

Auf journalonko.de bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand wenn es um Therapie aller gängisten Tumoren geht (Chemotherapie, Strahlentherapie, operative Entfernung).

Informieren Sie sich u.a. über folgende Karzinome:
Prostatakarzinom
Schilddrüsenkarzinom
Mammakarzinom
Endometriumkarzinom
Pankreaskarzinom
Kolonkarzinom

Registrieren Sie sich jetzt und nutzen Sie
das gesamte Angebot unserer Plattform

Jetzt registrieren

News

Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum Ovarialkarzinom

Seit 1. Mai 2020 läuft das Konsortialprojekt OnCoPaTh zur Verbesserung der Versorgung von nicht heilbaren Krebspatienten. Einer der Initiatoren, Dr. Manfred Welslau, Aschaffenburg, stellte das Projekt am FPWS vor. Mit zu OncoCoaches ausgebildeten Pflegekräften soll eine Steigerung der Patientenkompetenz, die Verbesserung von Lebensqualität und Selbstbestimmung der Patienten, eine verbesserte interdisziplinäre Zusammenarbeit und die frühe Integration einer palliativen...

Prostatakarzinom: Updates der SPARTAN- und TITAN-Studie

Sowohl in der Therapie des fortgeschrittenen hormonsensitiven (mHSPC) als auch des nicht metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (M0CRPC) erweise sich Apalutamid (ERLEADA®) zusätzlich zu einer Androgendeprivationstherapie (ADT) als wirksam und verträglich, so Prof. Dr. Christian Schwentner, Stuttgart. In beiden Entitäten kam es darunter zu einem schnellen und anhalten PSA-Ansprechen, das mit einem besseren radiologischen progressionsfreien...

Metastasiertes Urothelkarzinom: Erstlinienerhaltungstherapie mit Avelumab

Die Europäische Arzneimittelagentur EMA hat heute den Antrag auf Typ-II-Variation für Avelumab (BAVENCIO®) als Erstlinien-Erhaltungstherapie bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom validiert und startet jetzt das Prüfverfahren. Der Antrag stützt sich auf Zwischenergebnisse der Phase-III-Studie JAVELIN Bladder 100. Darin erhielten Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom zunächst...

HR+, HER2- metastasiertes Mammakarzinom: Längeres Überleben unter Abemaciclib

Fortbildung kann auch in Zeiten von COVID-19 spannend sein. Das zeigten die Jahreskongresse der American Society of Clinical Oncology (ASCO) und der American Association for Cancer Research (AACR), die im Mai und Juni 2020 als „virtual experience“ stattfanden. Ein viel beachtetes Thema war die Behandlung des fortgeschrittenen HR+, HER2- Mammakarzinoms mit CDK4 & 6 Inhibitoren wie Abemaciclib (Verzenios®) (1). Dabei wurde deutlich: Frauen mit HR+, HER2- lokal...

DGHO-Positionspapier: Algorithmus zur DPD-Testung vor FU-haltiger Chemotherapie

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) empfahl bereits Ende April 2020, Patienten vor einer Fluoropyrimidin-haltigen Chemotherapie auf einen Mangel des Enzyms Dihydropyrimidin-Dehydrogenase (DPD) zu testen (1). Gemeinsam mit wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hat nun die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) Vorschläge zur Umsetzung dieser Empfehlung in einem...

Fortgeschrittenes kutanes Plattenepithelkarzinom: PD-1-Inhibitor Cemiplimab hat sich als Therapiestandard etabliert

Über 40% aller Krebsneuerkrankungen sind Patienten mit einem nicht-melanozytären Hautkrebs. Es wird davon ausgegangen, dass hierzulande über 120.000 Patienten neu an kutanem Plattenepithelkarzinom (cutaneous Squamous Cell Carcinoma, cSCC) erkranken und 850 Patienten pro Jahr daran versterben. Insgesamt fallen etwa 500.000 neu erkrankte Hautkrebsfälle jedes Jahr auf, und bei etwa 1.500 dieser Patienten liegt ein fortgeschrittenes Plattenepithelkarzinoms vor. „Das...

Fusionsbiopsie bei Verdacht auf Prostatakarzinom: Kritik an IQWiG-Bericht

Können Männer mit einem Verdacht auf Prostatakrebs von einer Fusionsbiopsie im Vergleich zur bisher üblichen Ultraschallbiopsie profitieren? Diese Frage hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) nach einer Bürgeranfrage im Rahmen des „ThemenCheck Medizin“ durch das Essener Forschungsinstitut für Medizinmanagement und externe Sachverständige untersuchen lassen und am 12. Juni 2020 einen vorläufigen...

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden