Sonntag, 24. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

14. November 2020 Europäische Kommission lässt Isatuximab für Erwachsene mit rezidiviertem und refraktärem Multiplen Myelom zu

Für die Therapie des Multiplen Myeloms (MM) steht inzwischen ein großes Armamentarium zur Verfügung, das auf jeden Patienten individuell und in einer sinnvollen Reihenfolge und Kombination eingesetzt werden sollte. Sowohl für Patienten mit neu diagnostiziertem MM als auch für diejenigen mit rezidiviertem und refraktärem (r/r) MM stehen mit Anti-CD38-Antikörpern wichtige Kombinationspartner zur Verfügung, so nach Daratumumab (Darzalex®) jetzt auch Isatuximab (Sarclisa®).
Anzeige:
Keytruda Lunge
Keytruda Lunge
Im Juni 2020 wurde Isatuximab in Kombination mit Pomalidomid und Dexamethason (Pd) zur Behandlung des r/r MM bei Erwachsenen zugelassen, die mind. 2 vorausgegangene Therapien, darunter Lenalidomid und einen Proteasom-Inhibitor (PI) erhalten haben und unter der letzten Therapie eine Krankheitsprogression zeigten. Isatuximab ist ein monoklonaler Antikörper und bindet an ein spezifisches Epitop auf dem CD38-Rezeptor auf Myelomzellen. Die Zulassung durch die Europäische Kommission basiert auf Daten aus der ersten randomisierten Phase-III-Studie ICARIA-MM, die einen monoklonalen Anti-CD38-Antikörper in Kombination mit Pd prüfte. Die Kombination aus Isatuximab (Isa) und Pd reduzierte gegenüber der alleinigen Gabe von Pd das Risiko für Krankheitsprogression oder Tod signifikant um 40%. Die Kombination führte außerdem zu einer statistisch signifikanten Verlängerung des medianen progressionsfreien Überlebens (mPFS: 11,53 vs. 6,47 Monate; HR=0,596; p=0,001). Darüber hinaus fiel auch die Gesamtansprechrate unter der Isatuximab-Kombinationstherapie signifikant höher aus als nach alleiniger Gabe von Pd (60,4% vs. 35,3%; p<0,0001). Die zusätzliche Antikörper-Gabe wurde insgesamt gut vertragen; unerwartete Nebenwirkungen wurden nicht registriert.

Die Therapiesequenz ständig im Auge halten

Nach Einbindung von Lenalidomid in die erste Therapielinie als Standard und der Zulassung von Daratumumab (D) in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason (D-Rd) nun auch für die Erstlinientherapie ändert sich die Therapie im Rezidiv. Bei Lenalidomid-Refraktarität stehen bislang im 1. Rezidiv Carfilzomib + Dexamethason (Kd), DVd und PVd zur Verfügung. Als neue Triple-Therapien werden als Standardregime im 1. Rezidiv D-Kd und Isa-Pd, und in Zukunft auch Isa-Kd erwartet, zumal die Optionen in weiteren Therapielinien sich durch neue immuntherapeutische Ansätze, wie Anti-BCMA-CAR-T-Zellen und bispezifische Antikörper, noch mehr erweitern werden.

Dr. rer. nat. Annette Junker

Quelle: Satelliten-Symposium „Ein Blick auf das Multiple Myelom über Grenzen hinaus“, 09.10.2020, DGHO 2020; Veranstalter: Sanofi


Anzeige:
Bosulif
Bosulif

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Europäische Kommission lässt Isatuximab für Erwachsene mit rezidiviertem und refraktärem Multiplen Myelom zu"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie