Sonntag, 31. Mai 2020
Navigation öffnen

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

22. Juli 2019
Seite 1/2
Studien der Deutschen CML-Studiengruppe

C. Fabisch, C. Clauß, M. Kolb, CML-Studienzentrale, Universitätsklinikum Jena.

Die Forscher der CML-Studiengruppe führen ein breites Spektrum an klinischen Studien durch. Zehn von Prüfern initiierte Studien rekrutieren derzeit Patienten; die verschiedenen Studien decken eine Reihe von Wirkstoffen, Therapiekonzepten und alle Phasen der CML ab. Als Prüfer in einer oder mehreren dieser Studien können CML-Behandler in allen Bereichen der medizinischen Versorgung aktiv daran mitwirken, medizinisch-wissenschaftliche Fortschritte so schnell und sicher wie möglich in Standardtherapien zum Wohle aller Patienten umzusetzen.
Anzeige:
Logo CML-Studiengruppe
CML-Studien in Deutschland
 
Die Einführung des Konzepts der Tyrosinkinase-Hemmung in die CML-Behandlung vor fast 20 Jahren war ein wahrhaftiger Durchbruch  in der Krebsmedizin. Jetzt muss die klinische Forschung zu CML neue Fragen stellen und neue Ansätze verfolgen, um den Bedürfnissen der Patienten gerecht zu werden, die ein langes Leben mit chronischem Krebs vor sich haben.

Die 10 derzeit rekrutierenden investigator initiated trials (IITs) der deutschen CML-Studiengruppe decken eine Reihe von Fragestellungen für alle Phasen der CML ab: Erstlinienstudien, Therapieoptimierung, TKI-Absetzen (auch bei wiederholten Versuchen), Beobachtungsstudien sowie Register zur allgemeinen Versorgungslage und seit neuestem auch zur bisher wenig erforschten Blastenkrise (Abb. 1).
 
Abb. 1: Eine Übersicht über alle aktuell rekrutierenden CML-Studien in Deutschland. Studien der CML-Studiengruppe: DasaHIT, FAsciNation, CML VI, BODO, PONS, PONTrack, Ponderosa, BlastCrisis, ENDURE, NAUT. Industrie-Studien: NiloDeepR, NOFRETETE, ASC4MORE, ABL001/Phase I, ASCEMBL.
Übersicht

 
Die ersten Interimsergebnisse für die TIGER-Studie (Abb. 2; Rekrutierung 2012-2017; 717 Patienten) zum Kombinationseffekt von TKI und PEG-IFNα2b-Behandlung zeigen in beiden Behandlungsarmen sowohl ein bisher sehr gutes und schnelles Therapieansprechen als auch gute Verträglichkeit. Für den ersten Endpunkt der Studie (MMR zu 18 Mo.) wird also eine robuste statistische Auswertung voraussichtlich 2019 möglich sein. Die vorläufigen Daten deuten an, dass das frühe molekulare Ansprechen bei 3 Monaten mit einem frühen BCR-ABL-„slope“ prognostisch für die Chance des Absetzens genutzt werden können. Die künftigen Auswertungen werden u.a. genauere Ergebnisse zu diesem vielversprechenden Marker bringen.
 
 
Abb. 2: Studienkonzept der TIGER (CML V)-Studie. Studiensponsor: Friedrich-Schiller-Universität Jena
Studienkonzept

 
 
Für weitere Information zur Teilnahme an einer der unten aufgelisteten Studien nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit den jeweiligen Studienkoordinatoren auf. Für Online-Informationen mit weiterführenden Links besuchen Sie die Website der Deutschen CML-Allianz unter www.cml-allianz.de.
 
Die Studien der Deutschen CML-Studiengruppe werden finanziell unterstützt durch die Firmen Novartis, Incyte, BMS, Pfizer, AOP und die Deutsche Krebshilfe.
 

Die Übersicht über die Studien finden Sie auf der nächsten Seite.
 
 
Vorherige Seite

Das könnte Sie auch interessieren

Motivationsprogramm für mehr Bewegung bei Krebs

Motivationsprogramm für mehr Bewegung bei Krebs
© Kzenon / Fotolia.com

Körperliche Aktivität hat während und nach einer Krebserkrankung viele positive Effekte auf Körper und Psyche. Betroffenen fällt es aber oft schwer, dauerhaft mehr Bewegung und Sport in ihren Alltag zu integrieren. Sportwissenschaftler, Psychologen und Physiotherapeuten am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) in Dresden und Heidelberg haben daher ein spezielles Motivationsprogramm entwickelt, das sich als zentraler Baustein in Sport- und...

Künstlerische Therapien in der Krebsbehandlung

Künstlerische Therapien in der Krebsbehandlung
© ChenPG / Fotolia.com

Viele Krebspatienten schöpfen durch Musik, Malen oder andere künstlerische Tätigkeiten neue Kraft. Doch lange Zeit reichte der wissenschaftliche Kenntnisstand nicht aus, um die Wirkung von Musik- oder Kunsttherapien zu belegen. Erst in den letzten Jahren wurden hierzu vermehrt psychoonkologische Studien durchgeführt, in denen es gelang, die Steigerung des Wohlbefindens von Patienten durch künstlerische Betätigungen nachzuweisen.

Dem hellen Hautkrebs keine Chance

Mit Einführung des gesetzlichen Hautkrebs-Screenings Mitte 2008 sind die Zahlen der diagnostizierten Fälle sprunghaft angestiegen: Pro Jahr wird hierzulande bei inzwischen rund 18.000 Menschen schwarzer und bei mehr als 140.000 Menschen heller Hautkrebs neu festgestellt. Nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft ist die Erkrankung "Hautkrebs"zwar für mehr als die Hälfte der Befragten ein besorgniserregendes Thema, doch...

Wir sehnen uns nach Sonne – unsere Haut nach Schutz

Wir sehnen uns nach Sonne – unsere Haut nach Schutz
magdal3na / Fotolia.com

Endlich Frühling! Ob auf dem Balkon, beim Spaziergang oder Joggen „mit Abstand" – die Sehnsucht nach Sonne und frischer Luft war selten so groß wie in diesen Tagen. „Genießen Sie Ihre mit Bedacht gewählten Aufenthalte im Freien und tanken Sie Energie", sagt Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. „Achten Sie jedoch auch auf Ihre Haut. Sie ist nach den Wintermonaten noch nicht an die UV-Strahlung der Sonne...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Studien der Deutschen CML-Studiengruppe"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ASCO20 Virtual
  • Fortgeschrittenes TNBC: Chemoimmuntherapie mit Pembrolizumab verlängert PFS bei PD-L1-positiven Tumoren
  • KEYNOTE-189 beim nicht plattenepithelialen NSCLC: Finale Daten untermauern Überlebensvorteil unter Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie
  • HCC: Kombination aus Pembrolizumab und Lenvatinib zeigt vielversprechende Antitumor-Aktivität
  • Fortgeschrittenes Endometriumkarzinom: Vielversprechende Ergebnisse einer frühen Therapie mit Lenvatinib + Pembrolizumab
  • Immuntherapie beim fortgeschrittenen Melanom: Vorteil durch Pembrolizumab ist langanhaltend und zeigt sich auch nach Retreatment
  • Inoperables NSCLC im Stadium III: Vielversprechende Antitumor-Aktivität durch Addition von Pembrolizumab zur Radiochemotherapie in der Erstlinie

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden