Sonntag, 26. Mai 2019
Navigation öffnen

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

26. April 2017 Multiples Myelom: Carfilzomib besteht den Praxistest

Seit knapp 1,5 Jahren erweitert der Proteasom-Inhibitor Carfilzomib die therapeutischen Möglichkeiten beim Multiplen Myelom. Im Praxisalltag bestätigen sich die Daten der Zulassungsstudien ASPIRE und ENDEAVOR, die ein tiefes und schnelles Ansprechen mit einem hohen Anteil kompletter Remissionen sowie ein langes progressionsfreies Überleben (PFS) dokumentieren. Dies berichtete Dr. Hans Salwender, Hamburg, auf einem „Meet the Expert“-Treffen in Hamburg.
Seit November 2015 ist Carfilzomib (Kyprolis®) in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit Rezidiv eines Multiplen Myeloms in der Europäischen Union zugelassen. Bereits im Juni 2016 erfolgte die Indikationserweiterung auf die Zweierkombination Carfilzomib plus Dexamethason, wobei Carfilzomib hier mit einer Zieldosis von 56 mg/m2 eingesetzt wird (gegenüber 27 mg/m2 in der Dreierkombination).

Beim Multiplen Myelom ist in den letzten Jahren Vieles in Bewegung geraten – beginnend mit der Frage, wann überhaupt eine Therapie begonnen werden soll. Zwar gilt immer noch der Standard, dass Patienten auf jeden Fall zu behandeln sind, wenn sie entweder Symptome zeigen oder die CRAB-Kriterien erfüllen (Hyperkalzämie, Myelom-induzierte Verschlechterung der Nierenfunktion, Anämie und klinisch relevante Knochenläsionen). Hinzu kommen aber inzwischen Aspekte wie z.B. die Prävention drohender Komplikationen, die in einigen Fällen einen früheren Therapiebeginn sinnvoll erscheinen lässt.

„Wir haben inzwischen gelernt, die neuen Substanzen früher einzusetzen“, sagte Salwender, der über langjährige Erfahrung in der Behandlung des Multiplen Myeloms verfügt. Insbesondere Patienten im ersten Rezidiv profitierten von einem langen PFS: 29,6 Monate unter KRd (KRd = Carfilzomib, Lenalidomid, Dexamethason) versus 17,6 Monate unter Rd (Lenalidomid, Dexamethason). Auch die Zweierkombination Kd (Carfilzomib, Dexamethason) zeigte sich mit einem medianen PFS von 22,2 Monaten gegenüber 10,1 Monaten unter Vd (Bortezomib, Dexamethason) als überlegen.

Dabei erwies sich Carfilzomib als insgesamt gut verträglich; lediglich kardiale Ereignisse wurden etwas häufiger beobachtet. Salwender empfahl, eine vorbestehende Hypertonie oder Herzinsuffizienz vor Beginn der Myelom-Behandlung optimal medikamentös einzustellen und den Flüssigkeitshaushalt der Patienten im Auge zu behalten.

Dr. Barbara Voll-Peters

Quelle: Meet the Expert: „1 Jahr Carfilzomib: Praxis-Update“, 01.02.2017, Hamburg; Veranstalter: Amgen


Das könnte Sie auch interessieren

Neue Website für Patienten: Schöne Momente trotz Krebs

Neue Website für Patienten: Schöne Momente trotz Krebs
© Die-Schönen-Momente.de

Accuray Inc. präsentiert Die-Schoenen-Momente.de, eine neue Patientenwebsite zum Thema Krebs. Die-Schoenen-Momente.de ist eine umfassende Online-Anlaufstelle zu zahlreichen Themen, die Patienten und ihren Angehörigen wichtig sind: von den unterschiedlichen Krebstherapien über die richtige Ernährung bis hin zu Tipps für die Pflege persönlicher Beziehungen. So unterstützt die Website Patienten dabei, trotz Krebserkrankung eine hohe Lebensqualität zu...

Weltkrebstag: Deutsche Krebshilfe informiert und ruft zum Handeln auf

Weltkrebstag: Deutsche Krebshilfe informiert und ruft zum Handeln auf
© julief514 / Fotolia.com

Am 4. Februar ist Weltkrebstag. Das diesjährige Motto der Weltgesundheitsorganisation lautet: „Wir können. Ich kann.“ Es steht dafür, dass Menschen durch einen gesunden Lebensstil dazu beitragen können, vielen Krebsarten vorzubeugen. „Gesundheit ist ein hohes Gut und es macht Spaß etwas dafür zu tun“, betont Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. Die Organisation bietet Interessierten kostenlose Infomaterialien...

Weltkindertag: Deutsche Krebshilfe ruft zu aktivem Lebensstil auf

Weltkindertag: Deutsche Krebshilfe ruft zu aktivem Lebensstil auf
© Sabphoto / Fotolia.com

In der Schule, vor dem Smartphone oder am Computer: Die Liste sitzender Aktivitäten von Jugendlichen ist lang. Fast die Hälfte ihrer Wachzeit – knapp sieben Stunden pro Tag – verbringen Schüler heutzutage sitzend oder liegend. Je mehr die jungen Menschen sitzen, desto riskanter ist auch ihr Gesundheitsverhalten: Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) im Rahmen des von der Deutschen Krebshilfe geförderten...

Brustkrebs: Wissen schafft Mut

Brustkrebs: Wissen schafft Mut
© drubig-photo / Fotolia.com

Jede zehnte Frau in Deutschland ist im Laufe ihres Lebens von Brustkrebs betroffen. Damit ist das Mammakarzinom mit 65.500 Neuerkrankungen pro Jahr der häufigste Tumor bei Frauen. Die Diagnose wirft Fragen auf: Welche Therapie ist die richtige? Wo bekomme ich Hilfe? Die Deutsche Krebshilfe unterstützt Krebspatienten bei ihrem Kampf gegen die Erkrankung. Sie bietet allen Betroffenen eine kostenfreie telefonische Beratung an und hält allgemeinverständliche...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Multiples Myelom: Carfilzomib besteht den Praxistest"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.