Dienstag, 18. Dezember 2018
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Supplements
CME online
News
Gesundheitspolitik
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren
Kasuistiken
Studien


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
Fachinformation
 
Anzeige:
Fachinformation
 

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
15. März 2018

Eyecatcher Riesenkrebszelle auf dem Berliner Hauptbahnhof

„#gemeinsamgegenkrebs – Mit ganzer Kraft für das Leben von Patienten“ lautete eine Aktion von Bristol-Myers Squibb, mit der der Deutsche Krebskongress in Berlin flankiert wurde. Im Rahmen der Aktion leistet die Pharmafirma eine Spende an die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs.
Als die ersten Teilnehmer des größten deutschsprachigen Kongresses zur Krebsdiagnostik und -therapie mit der Bahn nach Berlin anreisten, staunten sie nicht schlecht, als sie eine feuerrote, rd. 3 m große, überdimensionierte Krebszelle mitten auf dem Hauptbahnhof begrüßte – ein Eyecatcher, der jeden Betrachter in den Bann zog. Die Installation, ein 4.000-Liter-Volumenkörper mit einem extra leisen Flüsterkompressor, bestand aus 20 kg hochreißfestem Silikon. Jeder Besucher, der einen Buzzer drückte, im Internet klickte oder twitterte, beteiligte sich an der Aktion und ließ die Riesenzelle etwas schrumpfen. Dr. Michael May und Dierk Neugebauer von Bristol-Myers Squibb erklärten, ihr Unternehmen forsche seit mehr als 50 Jahren an Therapien, um dem Krebs immer einen Schritt voraus zu sein. Zu den wegweisenden Therapieansätzen der letzten Jahre gehört die Immunonkologie, die dazu führt, dass das körpereigene Immunsys-tem Krebszellen zu erkennen und aktiv zu bekämpfen vermag. Innovationen der Immunonkologie werden entwickelt über weltweite gemeinsame Forschungsnetzwerke wie II-ON, mit denen sich Erkenntnisse möglichst zeitnah in die klinische Praxis übertragen und die Medikamentenentwicklung zielgerichtet vorantreiben lassen. Ziel ist es unter anderem, das Langzeitüberleben der betroffenen Patienten bei guter Lebensqualität weiter zu verbessern.
 
Abb. 1: Installation im HBF Berlin während des DKK.
Abb. 1: Installation im HBF Berlin während des DKK.
 
Dr. phil. Barbara Nickolaus
Quelle: Aktion im Berliner Hauptbahnhof, Berlin, 20.02.2018; Veranstalter: Bristol-Myers Squibb
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:
Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
NET
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Fachgesellschaften
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
Betroffenenrechte
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2018