Mittwoch, 16. Juni 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 
Zentrum
Zertifiziertes Zentrum
 seit: 06. Juni 2014 

Neuroonkologisches Tumorzentrum Deggendorf

Neue Route berechnen

Zertifizierung

seit:
06.06.2014

von:
Deutsche Krebsgesellschaft


Kontakt

Perlasberger Straße 41
94469 Deggendorf
Bayern
Deutschland

Telefon
0991/380-0

Fax
0991/380-3510

E-Mail
info@donau-isar-klinikum.de

» Zur Website des Zentrums
Tumorerkrankungen des zentralen Nervensystems sind sehr unterschiedlich und in Hinblick auf die Therapie oft sehr komplex. Das Neuroonkologische Zentrum am DONAUISAR Klinikum Deggendorf vereint alle an der Therapie von Hirn-, Rückenmarks- und Nerventumoren beteiligten Spezialisten und gewährleistet die bestmöglichste Behandlung des Patienten. Der gesamte Standort ist KTQ-zertifiziert. Das Onkologische Zentrum (Mammazentrum, Darmzentrum, Magenzentrum, Bauchspeicheldrüsenzentru, Prostatazentrum, Harnblasenzentrum, Neuroonkologisches Zentrum) ist nach den Vorgaben der Bayrischen Krebsgesellschaft und nach DIN EN ISO zertifiziert.

Besonderheiten

Offene transkranielle mikrochirurgische Resektion unter Einbeziehung von
  • Fluorenszenzgestützten Verfahren
  • Neuronavigation
  • Intraoperative Bildgebung (Ultraschall)
  • Intraoperative Elektrophysiologie (Neuromonitoring)

Endoskopische Verfahren / Indikationen für den Einsatz des Neuroendoskops in der Neurochirurgie sind:
  • Verschlusshydrozephalus (Ventrikulostomie)
  • Intraventrikuläre Prozesse (z.B. Tumore u. Zysten)
  • Arachnoidalzysten und zystische Hirntumore
  • Intraventrikuläre Blutungen und andere intraventrikuläre Eingriffe
  • Endoskop-assistierte Neurochirurgie (Schädelbasis)
  • Transnasale transsphenoidale Hypophysenchirurgie

Stereotaktische oder neuronavigierte Biopsie


Weitere Verfahren:
  • PET (Positronen-Emissions-Tomographie zur verbesserten Tumorlokalisation und Beurteilung der Tumorstoffwechselaktivität)
  • fMRT (funktionelles Kernspintomogramm zur Lokalisierung wichtiger Hirnfunktionsgebiete)
  • Interstitielle Therapie (Bestrahlung des Tumors von Innen heraus während/nach einer Operation)

Das könnte Sie auch interessieren
EHA 2021
  • SCD: Neues digitales Schmerztagebuch zur tagesaktuellen Erfassung von VOCs wird in Beobachtungsstudie geprüft
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Französische Real-World-Studie bestätigt klinische Studiendaten zur Wirksamkeit von Midostaurin
  • CML-Management weitgehend leitliniengerecht, aber verbesserungsfähig – Ergebnisse einer Querschnittsbefragung bei britischen Hämatologen
  • Myelofibrose: Früher Einsatz von Ruxolitinib unabhängig vom Ausmaß der Knochenmarkfibrose
  • Hochrisiko-MDS und AML: Sabatolimab + Decitabin/Azacitidin zeigt in Phase-I-Studie anhaltende Remissionen bei guter Verträglichkeit
  • PNH: Neuer oraler Faktor-B-Inhibitor Iptacopan zeigt in Phase-II-Studie Wirksamkeit in der Erstlinie