Montag, 21. September 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Fachinformation

Zentrum

Zertifiziertes Zentrum
 seit: 21. September 2020 
Tumorzentrum des Asklepios Klinikum Uckermark

Neue Route berechnen

Zertifizierung

seit:
01.05.2018

von:
Land Brandenburg


Kontakt

Auguststraße 23
16303 Schwedt
Brandenburg
Deutschland

» Zur Website des Zentrums

Tumorzentrum des Asklepios Klinikum Uckermark

Das Asklepios Klinikum Uckermark als anerkanntes Tumorzentrum in Brandenburg gehört zu den führenden onkologischen Einrichtungen im nordostdeutschen Raum. Das Tumorzentrum am Asklepios Klinikum Uckermark betreut bis auf wenige Ausnahmen alle Formen von soliden Tumoren und alle Blutkrebserkrankungen. Unter einem Dach haben wir Röntgendiagnostik, Labor, Fachärzte, MRT, Sozialdienst und Zytostatika-Apotheke. Wir führen wöchentlich Tumorkonferenzen und monatlich Schmerzzirkel und Palliativkonferenzen durch.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. A. Matzdorff
Chefarzt der Medizinischen Klinik II mit den Schwerpunkten Hämatologie und Onkologie, Gastroenterologie, Nephrologie und Palliativmedizin
Am Klinikum 1
(früher Auguststraße 23)
16303 Schwedt
Tel.: 03332 53-4620 (Sekretariat)

S. Johs
Koordinatorin Tumorzentrum
Tel.: 03332 53-3110

EHA25 virtuell
  • Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert
  • CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
  • Sichelzellerkrankung: Verbesserung der Lebensqualität ist wichtigstes Therapieziel aus Sicht der Patienten – neue Behandlungsoptionen erwünscht
  • PV: Ruxolitinib senkt Hämatokrit und erhöht Phlebotomie-Unabhängigkeit im Real-world-Setting
  • Neuer BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei bisher unzureichend therapierten CML-Patienten in Phase-I-Studie wirksam
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin in Kombination mit Chemotherapie für jüngere und ältere Patienten vergleichbar sicher
  • Real-world-Daten zeigen: Eltrombopag auch bei sekundärer ITP wirksam
  • CML: Hohe Rate an tiefem molekularen Ansprechen nach 24-monatiger Therapie mit Nilotinib in der Zweitlinie
  • Systemische Mastozytose: neuer Prädiktor für das OS entdeckt
  • MF: Real-world-Daten bestätigen relevante Reduktion des Mortalitätsrisikos unter dem Einfluss von Ruxolitinib