Sonntag, 27. September 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Zentrum

Zertifiziertes Zentrum
Darmzentrum Straubing

Neue Route berechnen

Zertifizierung


von:
Deutsche Krebsgesellschaft


Kontakt

St.-Elisabeth-Straße 23
94315 Straubing
Bayern
Deutschland

» Zur Website des Zentrums

Darmzentrum Straubing

Im Darmzentrum Straubing arbeiten anerkannte Experten des Klinikums St. Elisabeth, spezialisierte niedergelassene Fachärzte und weitere versierte Behandlungspartner eng zusammen.  Es ist besonders auf Erkrankungen des Verdauungssystems (Gastroenterologie) und auf Tumorkrankheiten (Onkologie) spezialisiert. Ein erfahrenes Team mit hoher fachärztlicher und pflegerischer Kompetenz sowie modernste technische Ausstattung garantieren für eine optimale Behandlung.

In einem etablierten onkologischen Arbeitskreis (Tumorboard) legen Gastroenterologen, Onkologen, Chirurgen, Pathologen, Radiologen und Strahlentherapeuten für jeden Patienten den für ihn individuell besten Untersuchungs-, Behandlungs- und Nachsorgeweg fest. Die einweisenden niedergelassenen Haus- und Fachärzte sind von Anfang an mit eingebunden.

ESMO Virtual Congress 2020
  • Fortgeschrittenes Melanom nach Versagen einer PD-(L)1-Inhibition: Vielversprechende Antitumoraktivität mit Pembrolizumab + Lenvatinib
  • Pembrolizumab + Lenvatinib: Vielversprechende Ansprechraten bei vorbehandelten fortgeschrittenen Tumoren
  • HNSCC: Pembrolizumab als Monotherapie und als Partner einer Platin-basierten Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • Ösophaguskarzinom: Relevante OS- und PFS-Verlängerung durch Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie
  • 5-Jahres-Daten der KEYNOTE-024-Studie bestätigen deutliche Überlegenheit für Pembrolizumab mono vs. Chemotherapie beim NSCLC mit hoher PD-L1-Expression
  • Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren
  • Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verlängert auch das fernmetastasenfreie Überleben bei komplett resezierten Hochrisiko-Melanomen im Stadium III
  • HIF-2α-Inhibitor MK-6482 beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Vielversprechende Wirksamkeit auch bei Nicht-RCC-Läsionen
  • Neuer Checkpoint-Inhibitor: Vielversprechende erste Studiendaten für Anti-TIGIT-Antikörper Vibostolimab in Kombination mit Pembrolizumab