Dienstag, 21. Mai 2019
Navigation öffnen

Zentrum

Zertifiziertes Zentrum
Brustkompetenzzentrum Ketteler Krankenhaus

Neue Route berechnen

Zertifizierung


von:
Deutsche Krebsgesellschaft


Kontakt

Lichtenplattenweg 85
63071 Offenbach am Main
Hessen
Deutschland

» Zur Website des Zentrums

Brustkompetenzzentrum Ketteler Krankenhaus

Im Brustzentrum des Ketteler Krankenhauses werden Diagnostik und Therapie in enger Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern und niedergelassenen Gynäkologen vereinigt.
Behandelt und diagnostiziert werden alle Erkrankungen der Brust, wobei ein besonderer Stellenwert dem Brustkrebs zukommt.

Die Behandlung von Brustkrebs verlangt ein aufeinander abgestimmtes Vorgehen aller beteiligten Partner mit dem Ziel die individuell beste Behandlung für die Patientin festzulegen.
Dabei stützt sich die Therapie von Brustkrebs auf zwei Hauptpfeiler: Die Entfernung des Tumors durch die lokale Behandlung mit Operation und Nachbehandlung durch Strahlentherapie, wobei heute die Brust hierbei meist erhalten werden kann. Bei der systemischen Behanldung, dem zweiten Schritt, werden mit Hilfe von Hormonen, Chemo- und Antikörpertherapie im Körper verteilte Krebszellen vernichten um das optimale Heilungsergebnis für die Patientin zu erreichen.

Ebenfalls in die Versorgung der Patientinnen integriert, wurde die seelische Unterstützung durch Psychologen, als auch der Anschluss an Selbsthilfegruppen.

Das könnte Sie auch interessieren

Frauenärzte warnen vor Folgen von Bewegungsmangel

Frauenärzte warnen vor Folgen von Bewegungsmangel
© Picture-Factory / Fotolia.com

Das Leben des Stubenhockers ist riskant: Wer körperliche Bewegung und sportliche Aktivitäten scheut, verzichtet auf einen Universalschlüssel zur Förderung der Gesundheit und zur Prävention zahlreicher schwerer Erkrankungen - Männer wie Frauen, Jung wie Alt. „Der heutige Mensch ist nicht für körperliche Passivität geschaffen. Die Evolution hat ihn noch nicht an die überwiegend sitzenden Tätigkeiten der Zivilisationsgesellschaft...

Bayern gegen Darmkrebs: Das Modellprojekt „Sprich drüber!“ will junge Menschen im Freistaat vor einer Erkrankung bewahren.

Bayern gegen Darmkrebs: Das Modellprojekt „Sprich drüber!“ will junge Menschen im Freistaat vor einer Erkrankung bewahren.
FARKOR: Werbe-Anzeige Frau / © Felix Burda Stiftung

Auf Initiative der Felix Burda Stiftung haben sich die bayerischen Krankenkassen und die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) zum Modellprojekt „Sprich drüber!“ zusammengeschlossen. Ziel des Projekts ist es, ein vorhandenes familiäres Darmkrebsrisiko bei Versicherten im Alter von 25 bis 49 Jahren möglichst so früh zu identifizieren, dass diese vor einer Darmkrebserkrankung bewahrt werden können. Jede Bayerin und jeder Bayer in dieser...

Experte klärt in Videos laienverständlich über AML auf

Experte klärt in Videos laienverständlich über AML auf
© littlebelli / Fotolia.com

Die Akute Myeloische Leukämie (AML) ist eine sehr komplexe und aggressive Erkrankung, häufig mit einer ungünstigen Prognose. Oft bleiben nach dem ersten Schock für die Patienten viele Fragen im Arzt-Patientengespräch ungestellt oder die Betroffenen können nicht alle Informationen aufnehmen und verarbeiten. Auf der Patientenwebsite www.krebsratgeber.de von Janssen können Betroffene gezielt Antworten rund um das Thema AML in expertengeprüften...