Mittwoch, 24. April 2019
Navigation öffnen
Anzeige:
Fachinformation

Zentrum

Zertifiziertes Zentrum
 seit: 24. April 2019 
Brustkrebszentrum am Diakonissenkrankenhaus Mannheim

Neue Route berechnen

Zertifizierung

seit:
25.11.2008

von:
Deutsche Krebsgesellschaft


Sprechstunden

Montag        09.00 - 12.15 Uhr
Dienstag      08.30 - 12.30 Uhr
Mittwoch      08.15 - 12.15 Uhr
Donnerstag  13.30 - 15.30 Uhr
Freitag         13.00 - 16.00 Uhr

Termine nach telefonischer
Vereinbarung unter
06232 22-1428
06232 22-1528



Kontakt

Speyerer Straße 91-93
68163 Mannheim
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Telefon
06232 22-0

E-Mail
info@diakonissen.de

» Zur Website des Zentrums

Brustkrebszentrum am Diakonissenkrankenhaus Mannheim

Das Brustzentrum Speyer folgt einem ganzheitlichen Ansatz mit fachübergreifender, qualitätsgesicherte Zusammenarbeit interner und externer Kooperationspartner, bei denen die Frau im Mittelpunkt der Bemühungen steht. Die christlich-diakonische Zielsetzung des Gesamtwerks ist Grundlage allen Handelns.

Die Frau hat eine aktive Rolle bei der Entscheidungsfindung und Durchführung von Diagnostik und Therapie bei einer Brustkrebserkrankung im Sinne eines „informed consent“ inne. Ebenso werden Angehörige und das psycho-sozialen Umfeld integriert.

Prä-klinische und klinische Studien auf dem gesamten Gebiet der Brustkrebsforschung sowie wissenschaftliche Kooperationsprojekte mit anderen Kliniken bzw. Laboreinrichtungen werden gefördert.


Das könnte Sie auch interessieren

Brustkrebs bei Männern

Brustkrebs bei Männern
© Zerbor / fotolia.com

Jährlich erkranken zwischen 600 und 700 Männer an Brustkrebs. Das macht rund ein Prozent aller Brustkrebsfälle aus. Da es für Männer keine Brustkrebs-Früherkennungsprogramme gibt und der Gedanke an Krebs zunächst fern liegt, wird die Erkrankung beim Mann meist erst in späteren Stadien diagnostiziert als bei Frauen. Dadurch verstreicht wertvolle Zeit, die bei der Behandlung fehlt. Wie Brustkrebs beim Mann entsteht, erkannt und behandelt wird,...

Frauenärzte warnen vor Folgen von Bewegungsmangel

Frauenärzte warnen vor Folgen von Bewegungsmangel
© Picture-Factory / Fotolia.com

Das Leben des Stubenhockers ist riskant: Wer körperliche Bewegung und sportliche Aktivitäten scheut, verzichtet auf einen Universalschlüssel zur Förderung der Gesundheit und zur Prävention zahlreicher schwerer Erkrankungen - Männer wie Frauen, Jung wie Alt. „Der heutige Mensch ist nicht für körperliche Passivität geschaffen. Die Evolution hat ihn noch nicht an die überwiegend sitzenden Tätigkeiten der Zivilisationsgesellschaft...

Krebsgesellschaften: Unterstützer der Patienten

Krebs zählt zu den häufigsten Todesursachen weltweit. Tag für Tag sterben etwa 20.000 Menschen an einer Krebserkrankung. Allein 2012 gab es laut Schätzungen der WHO etwa 8,2 Millionen krebsbedingte Todesfälle.* Dieser Herausforderung zu begegnen, war schon immer das Bestreben von klinischen und niedergelassenen Ärzten, universitären Wissenschaftlern und der forschenden Pharmaindustrie. Wichtiges Bindeglied untereinander, aber auch zum Patienten, sind die...

Als Krebspatient auf Reisen – hilfreiche Tipps

Als Krebspatient auf Reisen – hilfreiche Tipps
© Jenny Sturm / Fotolia.com

Ein Kurzurlaub in der Therapiepause – das hört sich für viele Betroffene verlockend an. Mal abschalten und die physischen und psychischen Belastungen der Erkrankung vorübergehend hinter sich lassen. Aber: Kann ich das als Krebspatient? Und worauf ist zu achten? Diese und weitere Fragen zum Thema „Reisen mit Krebs“ beantwortet der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums täglich von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr telefonisch unter 0800-420...