Sonntag, 22. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE
Cover Border
Inhaltsverzeichnis
Erschienen am:
01.07.2006
Ausgabe:
Jahr:
 
Zum Bewerten bitte anmelden!
 
 
Ältere Ausgaben
 
Alle Ausgaben von JOURNAL ONKOLOGIE sind für Sie kostenlos in unserem Archiv zugänglich.
 
 
 
 
Editorial
 
Brennpunkt
 
Titelthema
Operative Therapie des primären malignen Melanoms der Haut
Die operative Entfernung des primären malignen Melanoms und entsprechender Vorläuferläsionen im Gesunden ist die Therapie der ersten Wahl. Sogenannte Inzisionsbiopsien sind selten erforderlich. Die empfohlenen Sicherheitsabstände gestatten in der überwiegenden Zahl der Fälle den primären Wundverschluss, zum Teil als unspektakuläre lokale plastische Rekonstruktion. Die mikroskopisch kontrollierte Chirurgie lentiginöser Melanome des Gesichtes und der Akren erlaubt es, die Sicherheitsabstände zu variieren. Die ungerichtete elektive Lymphknotendissektion ist bei den meisten Patienten eine ungerechtfertigte „Übertherapie“, zumal die diagnostische Schildwächter-Lymphknotenentfernung gezielt Patienten mit Mikrometastasen erfasst. Die isolierte Extremitätenperfusion kann in der adjuvanten Situation nicht als zusätzliche Standardtherapie beim primären high risk Melanom der Extremitäten empfohlen werden.
 
Kongressbericht
 
News
 
Pharmabericht
Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
NET
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs