Donnerstag, 24. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
Fachinformation
 

JOURNAL ONKOLOGIE
Cover Border
Inhaltsverzeichnis
Erschienen am:
01.07.2006
Ausgabe:
Jahr:
 
Zum Bewerten bitte anmelden!
 
 
Ältere Ausgaben
 
Alle Ausgaben von JOURNAL ONKOLOGIE sind für Sie kostenlos in unserem Archiv zugänglich.
 
 
 
 
Brennpunkt
 
Titelthema
 
Fortbildung
 
Kongressbericht
Auch bei Coping-Strategien seiner Patienten ist der Onkologe gefordert
Die psychischen und physischen Belastungen einer Krebserkrankung können die meisten Patienten nicht allein bestehen. Neben den körperlichen Strapazen der Therapie müssen sie einen langen Prozess der Krankheitsbewältigung verarbeiten. Außenstehenden, dazu zählen auch die behandelnden Ärzte, fällt es oft schwer, sich in die individuelle Situation eines Patienten hineinzudenken. Doch sind psychoonkologische Kenntnisse und Unterstützung ebenso wichtig, wie die Therapie selbst. Bei der Diagnose Krebs sowie im Verlauf der Krebserkrankung kommt es beim Patienten zum Verlust der körperlichen Integrität, von Autonomie und Aktivität. Obwohl Tabus zunehmend abgebaut werden, sind Stigmatisierung und soziale Isolation nicht selten. Die Angst, bald zu sterben oder ein Rezidiv zu erleben, begleitet viele Patienten für den Rest ihres Lebens.
 
Studie
 
News
 
Editorial
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CML
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASCO 2017