Samstag, 16. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – VIDEO
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
04. Dezember 2015

Leptomeningeale Metastasen richtig diagnostizieren und angemessen behandeln

Leptomeningeale Metastasen sind die Folge einer metastatischen Ausbreitung von soliden Tumorzellen im Subarachnoidalraum. Sie treten besonders häufig bei Patienten mit Brustkrebs, Lungenkrebs oder malignem Melanom auf, vor allem bei vorliegender Hirnmetastasierung. Prof. Dr. med. Tobias Pukrop von der Universitätsklinik Regensburg fasst den aktuellen Stand des Wissens in puncto Diagnostik und Therapie leptomenigealer Metastasen zusammen. Sein Credo: Die bisher wissenschaftlich vernachlässigte, schwer erkrankte Gruppe von Krebspatienten mit Meningeosis muss mehr Beachtung erhalten, damit den Patienten zukünftig bessere Behandlungsoptionen und bessere Aussichten bei guter Lebensqualität angeboten werden können.

Video-Frame
Video-Overlay
Prof. Dr. med. Tobias Pukrop, Regensburg
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
CML
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017