Samstag, 20. April 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Videos

01. Dezember 2014
Dauer: 06:53
nabPaclitaxel + Gemcitabin beim metastasierten Pankreaskarzinom

FOLFIRINOX und nab-Paclitaxel + Gemcitabin sind sehr gute Regime zur Erstlinientherapie des metastasierten Pankreaskarzinoms, die Therapieentscheidung muss für jeden Patienten individuell aufgrund des Nebenwirkungsspektrums, der Präferenz und bestehender Komorbiditäten ausgewählt werden. Die zugelassene Erstlinientherapie mit nab-Paclitaxel + Gemcitabin soll so lange wie möglich beibehalten werden, bei primärer Refraktarität kann FOLFIRINOX oder 5-FU/ Oxaliplatin zum Einsatz kommen. Auch lokal fortgeschrittene Pankreaskarzinome werden nach NCCN-Guidelines firstline  mit Chemotherapie behandelt, weil diese Regime effektiv sind und eine bessere Krankheitskontrolle ermöglichen. nab-Paclitaxel + Gemcitabin wird in Kombinationen mit anderen Agentien in Studien evaluiert. Die Entwicklung eines Wirkstoffs, der sich als RAS-Target eignet, könnte von großem Benefit sein. Künftige Forschung widmet sich außerdem besonders dem Microenvironment und immune environment.

Video ansehen
Video-Overlay

Prof. Margaret A. Tempero, MD, San Francisco

Stichwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Was hilft Kindern mit Krebs und deren Eltern?

Was hilft Kindern mit Krebs und deren Eltern?
© Frantab / Fotolia.com

Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, verändert sich in einem Augenblick das gesamte Leben der Familie – Gefühle, Gedanken, der Alltag. Für die Eltern krebskranker Kinder ist es eine große Belastung, sich in der neuen Lebenssituation mit den Unsicherheiten und Verlustängsten zurechtzufinden. In dieser schwierigen Situation gibt es viele unterstützende Angebote. Das ONKO-Internetportal stellte in seinem Monatsthema eine Auswahl davon vor.

Frauenärzte warnen vor Folgen von Bewegungsmangel

Frauenärzte warnen vor Folgen von Bewegungsmangel
© Picture-Factory / Fotolia.com

Das Leben des Stubenhockers ist riskant: Wer körperliche Bewegung und sportliche Aktivitäten scheut, verzichtet auf einen Universalschlüssel zur Förderung der Gesundheit und zur Prävention zahlreicher schwerer Erkrankungen - Männer wie Frauen, Jung wie Alt. „Der heutige Mensch ist nicht für körperliche Passivität geschaffen. Die Evolution hat ihn noch nicht an die überwiegend sitzenden Tätigkeiten der Zivilisationsgesellschaft...

DEGUM-Experten fordern Ultraschall der Eierstöcke als Kassenleistung

DEGUM-Experten fordern Ultraschall der Eierstöcke als Kassenleistung
© CLIPAREA.com / fotolia.com

Um harmlose Eierstockzysten von bösartigem Eierstockkrebs zu unterscheiden, verwenden Ärzte das Ultraschallverfahren. Zysten und Krebsgeschwülste bilden im sonografischen Bild bestimmte Muster, die ein erfahrener Fachmann unterscheiden kann. Für ein hohes Qualitätsniveau der Untersuchung setzt sich die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) ein. Sie fordert, dass der Ultraschall der Eierstöcke eine Kassenleistung wird – auch...

Neue Website für Patienten: Schöne Momente trotz Krebs

Neue Website für Patienten: Schöne Momente trotz Krebs
© Die-Schönen-Momente.de

Accuray Inc. präsentiert Die-Schoenen-Momente.de, eine neue Patientenwebsite zum Thema Krebs. Die-Schoenen-Momente.de ist eine umfassende Online-Anlaufstelle zu zahlreichen Themen, die Patienten und ihren Angehörigen wichtig sind: von den unterschiedlichen Krebstherapien über die richtige Ernährung bis hin zu Tipps für die Pflege persönlicher Beziehungen. So unterstützt die Website Patienten dabei, trotz Krebserkrankung eine hohe Lebensqualität zu...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"nabPaclitaxel + Gemcitabin beim metastasierten Pankreaskarzinom "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.