Montag, 21. September 2020
Navigation öffnen

Videos

01. Juni 2020
Dauer: 14:13
Vorasedinib: Einsatz beim Gliom

Onkologie VirtuOS vom 1. Juni 2020

Vorasedinib ist ein neuer dualer IDH1/2-Inhibitor und befindet sich derzeit in der klinischen Entwicklung für die Behandlung von niedriggradigen Gliomen. In einer Phase-I-Studie mit Patienten mit rezidivierendem/progressivem Gliom ergaben sich für Vorasedinib ein günstiges Sicherheitsprofil sowie eine vielversprechende Aktivität mit einem medianen progressionsfreien Überleben von 31,4 Monaten und einer Verlängerung der PFS-Dauer von 24 Monaten und länger bei 55% der Patienten.

Prof. Dr. Arthur Gerl, Facharztpraxis für Hämatologie und Onkologie, München

ASCO® and American Society of Clinical Oncology® are registered trademarks of the American Society of Clinical Oncology, Inc. Used with permission. This is not an ASCO sponsored product, event or publication. The mention of any company, product, service, or therapy does not constitute an endorsement of any kind by ASCO.

Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Vorasedinib: Einsatz beim Gliom"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ESMO Virtual Congress 2020
  • Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren
  • Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verlängert auch das fernmetastasenfreie Überleben bei komplett resezierten Hochrisiko-Melanomen im Stadium III
  • HIF-2α-Inhibitor MK-6482 beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Vielversprechende Wirksamkeit auch bei Nicht-RCC-Läsionen
  • Neuer Checkpoint-Inhibitor: Vielversprechende erste Studiendaten für Anti-TIGIT-Antikörper Vibostolimab in Kombination mit Pembrolizumab