Donnerstag, 13. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Zytiga
Zytiga
Veranstaltung
Hämatologie und Onkologie

NIO Kongress 2016 für Hämatologie und Onkologie

Termine
  • 22. - 23. Januar 2016 / Hannover, Niedersachsen

Präsenzveranstaltung

Zum 15. Mal veranstaltet der Zusammenschluss der Niedergelassenen Internistischen Onkologen Niedersachsen e.V. (NIO) eine zweitägige Fortbildung, die neben neuen Erkenntnissen der Forschung vor allem relevante Themen für den Praxisalltag diskutiert. Schwerpunkte des NIO Kongress 2016 am 22. und 23. Januar im Sheraton Pelikan Hotel Hannover sind thorakale Tumore, Immunonkologie, Histiozytosen, myeloproliferative Neoplasien und Individualisierungen der Krebstherapie.
 
Die Hämatologie/Onkologie ist auf dem Sprung zu immer individualisierteren Therapien, die Diagnostik entwickelt sich in Richtung „liquid biopsy“ – diese Aspekte werden Dr. Friedrich Overkamp (Hamburg) und Prof. Dr. Hartmut Juhl (Hamburg) in ihren Vorträgen beleuchten. Hinweise zu Diagnostik und Therapie zu Entitäten der seltenen Histiozytosen wird Prof. Dr. Claus Doberauer (Köln) geben. Ein Schwerpunkt aus der Hämatologie sind die myeloproliferativen Erkrankungen, zu denen Prof. Dr. Martin Grieshammer (Minden) neueste Erkenntnisse vortragen wird. Prof. Dr. Martin Wolf (Kassel) befasst sich mit neuen Therapiemöglichkeiten thorakaler Tumore.
 
Aus aktuellem Anlass greift der NIO Kongress neben einem Update zur Berufspolitik von Mark Barjenbruch (KV Niedersachsen) die Themen Antikorruptionsgesetz und Berufsordnung auf, über die Rechtsanwalt Dr. Joachim Kasper (Kassel) referieren wird.
 
Die Teilnahmegebühr am NIO Kongress beträgt für niedergelassene/angestellte Ärzte aus Praxen und Kliniken 79 Euro. Die Kongressteilnahme inklusive Übernachtung und Frühstück im Sheraton Hannover Pelikan Hotel kostet 129 Euro. Anmeldungen sind über die Internetseite www.nio-kongress.de möglich.


Das könnte Sie auch interessieren
Klinische Studien in der Krebstherapie – Informationen für Patienten
Klinische+Studien+in+der+Krebstherapie+%E2%80%93+Informationen+f%C3%BCr+Patienten
© Alexander Raths / Fotolia.com

Für Krebspatienten ist die Teilnahme an einer Studie mit der Chance verbunden, frühzeitig Zugang zu innovativen Behandlungsmethoden zu bekommen, die im klinischen Alltag nicht erhältlich sind. Neue Wirkstoffe bieten viele Chancen, können aber auch unbekannte Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen. Das ONKO-Internetportal erläutert, welche Arten von Studien es in der Krebstherapie gibt und was Patienten, die sich...

Gesundheitliche Beschwerden nicht auf die leichte Schulter nehmen
Gesundheitliche+Beschwerden+nicht+auf+die+leichte+Schulter+nehmen
Alexander Raths / Fotolia.com

Arzttermine aus Furcht vor dem Coronavirus auf die lange Bank schieben? Davon rät der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ab. Symptome und Schmerzen sollten ernst genommen und vom Arzt abgeklärt werden. In den meisten Fällen wird es sich nicht um eine schwerwiegende Erkrankung wie Krebs handeln. Wenn aber doch, dann ist es besser, sie möglichst früh zu erkennen und, wenn nötig, sofort zu...

Geballtes Wissen zu Krebs für alle
Geballtes+Wissen+zu+Krebs+f%C3%BCr+alle
© Krebsinformationsdienst, DKFZ; Bild: Pixabay 849820

Der offizielle Startschuss fiel am 30. März 1999. Die Internetseite des Krebsinformationsdienstes (KID), einer Abteilung des Deutschen Krebsforschungszentrums, ging online. Heute nutzen monatlich rund 600.000 Besucher die Seite. Gefragte Themen sind Hintergründe zur Erkennung und Behandlung von Krebs, neue Therapieverfahren, aber auch Tipps zum Umgang mit der Erkrankung im Alltag. Alle, die sich vor Krebs schützen möchten,...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"NIO Kongress 2016 für Hämatologie und Onkologie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.