Sonntag, 16. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 
Veranstaltung
Uro-Onkologie

Kongressforum Uro-Onkologie - November, Stuttgart

Termine
  • 19. November 2016 / Stuttgart, Deutschland

Präsenzveranstaltung

Im Herbst 2016 wird in sechs deutschen Städten das Kongressforum Uro-Onkologie stattfinden und ein spannendes Wrap-up der wichtigsten Daten von sieben internationalen uro-onkologischen Kongressen bieten.
 
Das von Astellas initiierte Kongressforum Uro-Onkologie ist die Fortsetzung der bisherigen Veranstaltungsreihe „Oncoforum Urology“. Renommierte Experten fassen für die Teilnehmer die wichtigsten Ergebnisse vom diesjährigen ASCO GU  sowie den Jahrestagungen von ASCO, EAU, ESTRO, AUA, ESMO und ASTRO zusammen. Die Auswahl der Daten erfolgte durch einen unabhängigen redaktionellen wissenschaftlichen Beirat. Kriterien für die Auswahl waren Relevanz sowie künftiger Einfluss mit Blick auf klinische Praxis und Patientennutzen. Thematischer Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der Indikation Prostatakarzinom, ergänzt um aktuelle Studienergebnisse zu Harnblasen- und Nierenzellkarzinom.
 
Die Kongressforen Uro-Onkologie finden jeweils samstags von 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr statt (die Termine sind in unserem Veranstaltungskalender nach Datum sortiert). Die Eigenbeteiligung pro Teilnehmer beträgt 25 Euro (Berlin kostenfrei). Die Veranstaltung in Berlin ist mit bereits mit 5 CME-Punkten zertifiziert, für die anderen Termine ist die CME-Zertifizierung beantragt.

Vorsitz: Prof. Stenzl

Wiss. Ansprechpartner: Prof. Dr. med. Arnulf Stenzl
Institut:
Universitätsklinikum Tübingen
Klinik für Urologie
Hoppe-Seyler-Straße 3
72076 Tübingen
Tel: +49 (0) 7071 29 86613
Fax: +49 (0) 7071 29 5092
Email: urologie@med.uni-tuebingen.de


Das könnte Sie auch interessieren
Studie zu Online-Programm zur Stressreduktion ausgezeichnet
Studie+zu+Online-Programm+zur+Stressreduktion+ausgezeichnet
© Andrey Popov / fotolia.com

Der Reinhold-Schwarz-Förderpreis für Psychoonkologie 2018 wurde an die Psychologin Astrid Grossert-Leugger, Basel, verliehen. Die Preisträgerin erhielt die mit 2.500 € dotierte Auszeichnung für ihre Arbeit zum Thema „Web-Based Stress Management for Newly Diagnosed Patients with Cancer (STREAM): A Randomized, Wait‐List Controlled Intervention Study“. Die Preisverleihung erfolgte auf der 17. Jahrestagung der...

70 Prozent der Deutschen fürchten Tumor, Engagement für Gesundheit wächst
70+Prozent+der+Deutschen+f%C3%BCrchten+Tumor%2C+Engagement+f%C3%BCr+Gesundheit+w%C3%A4chst
© pressmaster / Fotolia.com

Sieben von zehn Menschen in Deutschland fürchten sich am meisten vor Krebs. Bei Erwachsenen zwischen 30 und 44 Jahren und Frauen ist die Angst besonders groß. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Studie der DAK-Gesundheit. Ein weiteres zentrales Ergebnis: Das Engagement für die eigene Gesundheit wächst. Immer mehr Menschen gehen zu Vorsorgeuntersuchungen und halten sich mit Sport und gesunder Ernährung fit.

Junge Krebspatienten: Ausbildung und Familie, aber auch Angst und Schmerzen
Junge+Krebspatienten%3A+Ausbildung+und+Familie%2C+aber+auch+Angst+und+Schmerzen
© pathdoc / Fotolia.com

„Ich hatte große Träume für mein Leben, jetzt denke ich oft viel, viel kurzfristiger“, sagt die 25-jährige Studentin Mia*, die vor anderthalb Jahren an Krebs erkrankte. Nach der Diagnose musste sie ihr Studium unterbrechen, ihre Familienplanung in Frage stellen und auch mit ihrem Freundeskreis einen neuen Umgang finden. Sie ist eine von rund 15.000 jungen Menschen, die jährlich im Alter von 18 bis 39 Jahren...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Kongressforum Uro-Onkologie - November, Stuttgart"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.