Sonntag, 26. Mai 2019
Navigation öffnen
Anzeige:
Fachinformation

Veranstaltung

Hautkrebs 7th European School of Dermato-Oncology – Update on Cutaneous Oncology 2019

© JFL Photography / Fotolia.com

Termine

  • 17. - 19. Januar 2019 / Berlin
Zum fünften Mal initiiert die EADO einen Kurs über Grundlagen von Hautkrebs, der sich an Spezialisten wendet. Sie profitieren von einem umfassenden und aktualisierten Kurs zur Verbesserung der Behandlung aller Arten und Stadien von Hautkrebs, von der Diagnose über die Primärbehandlung und die Behandlung mit Adjuvans bis hin zur Behandlung von Fernmetastasen. 

VERANSTALTUNGSORT: Novotel Berlin am Tiergarten Berlin

ZIELGRUPPE
Dieser 2,5-tägige Schulungskurs richtet sich an Ärzte, die aktiv an der Behandlung von Hautkrebs beteiligt sind. Dermatologen oder andere Fachärzte, die eine Fachausbildung abgeschlossen haben oder im letzten Jahr ihres Ausbildungsprogramms sind, werden wahrscheinlich am meisten von diesem Kurs profitieren.
Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 100 Personen. Um den Kurs in ganz Europa verfügbar zu machen, werden den Bewerbern Plätze zur Verfügung gestellt.

BILDUNGSZIELE
Das Hauptziel des Kurses ist es, ein umfassendes und detailliertes Verständnis des Entscheidungsprozesses für das Management aller Arten und Stadien von Hautkrebs zu vermitteln. Dies umfasst die Diagnose und Erstbehandlung, die Behandlung von lokoregionalen Erkrankungen und Fernmetastasen sowie eine adjuvante Behandlung. 
  • Strategien zur Diagnose von Melanomen, Merkelzell- und Nicht-Melanom-Hautkrebs einschließlich Dermatoskopie und konfokaler Lasermikroskopie
  • Angaben, Risiken und Nutzen sowie Strategien für das Muttermalscreening
  • Diagnose von Hautkrebs: Wie kann man schlechte Nachrichten überbringen?
  • Indikationen und Methoden zur genetischen Diagnostik und genetischen Beratung von Hautkrebspatienten
  • Die derzeitigen AJCC-Staging-Systeme und die Einteilung von Melanomen, Merkel-Zell- und kutanen Plattenepithelkarzinomen sowie anderen Hautkrebsarten, die kein Melanom sind
  • Imaging und Biomarkern für die Erkennung von Metastasen und das Staging von Krankheiten
  • Adjuvante Behandlung von Hautkrebs: Strahlentherapie, Immuntherapie, Chemotherapie
  • Neue systemische Behandlungen für Stadium IV-Melanome: zielgerichtete Wirkstoffe und Immuntherapeutika
  • Neue Behandlungsmöglichkeiten bei fortgeschrittenem Basalzellkarzinom
  • Neue systemische Behandlungen für fortgeschrittenes Merkel-Zell- und Plattenepithelkarzinom
  • Schleimhaut- und Uveal-Melanomen und ihre Behandlungsmöglichkeiten
  • Optionen zur topischen Behandlung epithelialer Hautkrebserkrankungen
  • Die derzeitige Einstufung des kutanen Lymphoms; Staging und Behandlungsmöglichkeiten für verschiedene Subtypen des kutanen Lymphoms
  • Klinische Studien bei Hautkrebs: ein Update.
  • Die Indikationen und Strategien für unterstützende Behandlungen einschließlich bester unterstützender Behandlungen

Das könnte Sie auch interessieren

Als Krebspatient auf Reisen – hilfreiche Tipps

Als Krebspatient auf Reisen – hilfreiche Tipps
© Jenny Sturm / Fotolia.com

Ein Kurzurlaub in der Therapiepause – das hört sich für viele Betroffene verlockend an. Mal abschalten und die physischen und psychischen Belastungen der Erkrankung vorübergehend hinter sich lassen. Aber: Kann ich das als Krebspatient? Und worauf ist zu achten? Diese und weitere Fragen zum Thema „Reisen mit Krebs“ beantwortet der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums täglich von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr telefonisch unter 0800-420...

Gesundheitsversorgung auf dem Land – weite Wege, lange Wartezeiten

Gesundheitsversorgung auf dem Land – weite Wege, lange Wartezeiten
Krebsinformationsdienst, DKFZ

Eine repräsentative Umfrage* vom Dezember 2017 hat gezeigt: Die medizinische Versorgung in ländlichen Regionen weist aus Sicht vieler Befragter Defizite auf. Bemängelt wurden lange Wartezeiten auf Arzttermine, weite Wege und weniger Informationsmöglichkeiten. Auch für Krebspatienten und ihre Angehörigen kann diese Situation belastend sein. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ersetzt keinen Arzttermin, er bietet aber Antworten auf...

Selbsthilfe bei Lungenkrebs: Betroffene helfen Betroffenen

Krebspatienten fühlen sich oft überfordert – auch Patienten mit Lungenkrebs. Kaum ist die Diagnose gestellt, beginnen die ersten Therapien: Operationen oder viele Zyklen Chemotherapie fordern und verändern nicht nur den Körper, sondern auch das gesamte Leben mit einem Schlag. Die Psyche kommt so schnell kaum hinterher: Die meisten Betroffenen begreifen erst nach und nach, dass sich das Leben ab jetzt drastisch ändert und nie mehr so sein wird wie zuvor.

Seltene Krebsarten – Stiefkind der Krebsforschung?

Seltene Krebsarten – Stiefkind der Krebsforschung?
© Darren Baker / Fotolia.com

Eine seltene Krebsart bringt nicht nur Patienten, sondern auch Ärzte an ihre Grenzen. Dabei sind seltene Krebsarten gar nicht so selten wie die Bezeichnung vermuten lässt. Rund 100.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr an einer solchen Krebserkrankung. Im aktuellen Monatsthema stellt das ONKO-Internetportal die wichtigsten seltenen Krebsarten, die damit verbundenen Herausforderungen bei der Therapie sowie Initiativen für betroffene Patienten vor.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"7th European School of Dermato-Oncology – Update on Cutaneous Oncology 2019"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.