Freitag, 5. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Veranstaltung

Pathologie 101. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie

101. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie
© schulzfoto / Fotolia.com

Termine

  • 22. - 24. Juni 2017 / Erlangen

Präsenzveranstaltung

Die 101. Jahrestagung der DGP findet in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Neuropathologie und Neuroanatomie statt. Die Pathologie unterliegt in den letzten Jahren einem ständigen Wandel, bei der neben der klassischen histopathologischen Diagnostik die Molekularpathologie einen zunehmenden Schwerpunkt darstellt. Insbesondere die Einführung neuer tumorspezifischer Therapien und neuer Immuntherapien bei der Behandlung von malignen Tumoren erfordert eine sehr enge Kooperation zwischen der Pathologie und anderen Fächern, wie v. a. der Humangenetik und der Immunologie. Aus diesem Grunde möchten wir auf der Jahrestagung die neuen Themen der molekularpathologischen prädiktiven Diagnostik diskutieren. Schwerpunkte werden neben der prädiktiven Diagnostik bei neuen Tumortherapien die Rolle der Pathologiebei der Diagnostik von hereditären Tumorerkrankungen und die Herausforderungen in der Prädiktion des Ansprechens auf die neuen Immuntherapien sein. Die rasante Entwicklung der Methode der Hochdurchsatz-Sequenzierung eröffnet hier in der diagnostischen Molekularpathologie neue Möglichkeiten zur umfassenden Charakterisierung der genetischen Veränderungen von malignen Tumoren. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Diskussion der Rolle der Pathologie in der Prädiktion des Ansprechens von Patienten mit zahlreichen Tumorerkrankungen auf neue Immuntherapien. Hier werden wir die immunologischen Mechanismen und mögliche neue methodische Ansätze zur Modellierung des Immunsystems bei Tumorpatienten diskutieren.

Als neue Veranstaltung wurde auch ein „Molekulares Tumorboard“ in das Programm aufgenommen.

Der Kongress wird in Zusammenarbeit mit den Bamberger Morphologietagen und der Internationalen Akademie für Pathologie (IAP) veranstaltet.

Allgemeine Themenschwerpunkte:

  • Kopf-Hals-Pathologie
  • Pathologie und Genetik
  • Pathologie und Immuntherapie

Spezielle Themen der Neuropathologie:
  • Hirntumoren
  • Neurodegeneration
  • Neuroinflammation
  • Muskel- und Nerv
  • Pathologie und Genetik der Epilepsie


Das könnte Sie auch interessieren

Erstes bundesweites Sommertreffen junger engagierter Krebspatienten

Erstes bundesweites Sommertreffen junger engagierter Krebspatienten
© Frantab / fotolia.com

„Danke für den gemeinsamen Spirit. Möge er uns weiter beflügeln“, so ein Feedback zum ersten Sommertreffen junger Krebspatienten in Deutschland. Frauen und Männer aus der gesamten Bundesrepublik kamen vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 das erste Mal in Lauterbach (Hessen) zu einem gemeinsamen Kennenlernen und Austausch zusammen. Die etwa 50 Teilnehmer engagieren sich in den TREFFPUNKTEN der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs. Die Stiftung hatte...

70 Prozent der Deutschen fürchten Tumor, Engagement für Gesundheit wächst

70 Prozent der Deutschen fürchten Tumor, Engagement für Gesundheit wächst
© pressmaster / Fotolia.com

Sieben von zehn Menschen in Deutschland fürchten sich am meisten vor Krebs. Bei Erwachsenen zwischen 30 und 44 Jahren und Frauen ist die Angst besonders groß. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Studie der DAK-Gesundheit. Ein weiteres zentrales Ergebnis: Das Engagement für die eigene Gesundheit wächst. Immer mehr Menschen gehen zu Vorsorgeuntersuchungen und halten sich mit Sport und gesunder Ernährung fit.

Der lange Weg bis zur Zulassung eines Arzneimittels

Die Zulassung eines neuen Arzneimittels und die Erweiterung der Indikation eines bereits zugelassenen Arzneimittels sind streng geregelt. Die europäische oder deutsche Zulassungsbehörde fordert den Nachweis von Wirksamkeit und Unbedenklichkeit, wofür das Arzneimittel verschiedene Phasen der klinischen Prüfung durchlaufen muss. Wie die Arzneimittelprüfung durchzuführen ist, legt das Arzneimittelgesetz (AMG) von 1976 fest, das zuletzt durch die 15. Novelle von...

40 Jahre Frauenselbsthilfe nach Krebs

40 Jahre Frauenselbsthilfe nach Krebs
© kuznetsov_konsta / Fotolia.com

Am 26. August 2016 begeht die Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) im Rahmen ihrer Bundestagung ihr 40-jähriges Jubiläum. Als einer der größten und ältesten Krebs-Selbsthilfeverbände Deutschlands leistet sie unverzichtbare Hilfe für Betroffene und beeinflusst aktiv politische Entscheidungsprozesse im Gesundheitswesen. Dort tritt sie für die Bedürfnisse von Betroffenen ein – dass Patienten heute wesentlich mehr Recht auf Mitsprache...

Bis zu 40 Prozent mehr Leberkarzinome entdecken – dank Ultraschallverfahren mit kombinierten Bluttests

Bis zu 40 Prozent mehr Leberkarzinome entdecken – dank Ultraschallverfahren mit kombinierten Bluttests
© Sebastian Kaulitzki / fotolia.com

In Deutschland erkranken jährlich circa 9000 Menschen an Leberkrebs – und die Häufigkeit der Erkrankung nimmt deutlich zu. In den vergangenen 35 Jahren hat sich die Zahl der Neuerkrankungen verdoppelt. Ein gängiges Verfahren zur Diagnose dieser Erkrankung ist die Ultraschalluntersuchung: Mithilfe der modernen Sonografie lässt sich gutartiges Gewebe sehr exakt von bösartigem unterscheiden. Wenn die Ultraschalldiagnostik mit speziellen Bluttests kombiniert wird,...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"101. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.